Blog

Veranstaltung

In die Mühlen geraten

16.09.2017 von Janine Henschel
„In die Mühlen geraten“ – Buchvorstellung und Vortrag mit Martin Morgner von politisch verfolgten Studenten an der Friedrich-Schiller-Universität Jena von 1967 bis 1984.
Weiterlesen

Zum Nachkochen

Köstliche DDR-Snacks zum Nachkochen

16.06.2017 von Janine Henschel
Diese Snacks nach DDR-Rezepten sind nicht nur lecker, sondern lassen sich auch einfach und schnell zubereiten.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Kulturimport aus Frankreich – das Volkslied „Sur le pont d’Avignon“

23.05.2017 von Sören Marotz
In unserem heutigen Blogbeitrag zur Musikgeschichte geht es um einen Kulturimport aus Frankreich: das Volkslied „Sur le pont d’Avignon“.
Weiterlesen

Interview

"Die Normalität des Absurden" - Interview mit Dr. Heinz Schneider

16.05.2017 von Praktikant
Mit großem Interesse hatte ich das Buch „Die Normalität des Absurden“ von Heinz Schneider gelesen. Ich war freudig überrascht als ich die Gelegenheit bekam, ihn persönlich interviewen zu können. Heinz Schneider und seine Frau Thea Schneider haben mich in ihrer schönen Wohnung in Mahlow herzlich willkommen geheißen! Ich möchte Sie folgend an unserem Gespräch teilhaben lassen.
Weiterlesen

Veranstaltung

Stasi im Kalten Krieg – Spionage, Entführungen und Propaganda

04.05.2017 von Elke Sieber
Letzte Woche fand eine Kooperationsveranstaltung mit der LStU, der Stiftung Berliner Mauer und dem Deutsch-Russischen Museum Karlshorst im DDR Museum statt. Es ging um die Auslandsarbeit des MfS.
Weiterlesen

Pädagogische Angebote

ZDF Infografik - Von der Teilung Deutschlands bis zum Mauerfall

04.05.2017 von Janine Henschel
Die Infografik vom ZDF gibt einen Überblick über die wichtigsten Fakten zur deutsch-deutschen Geschichte.
Weiterlesen

Geschichte

Thema Verkehr: Der Trabant

02.05.2017 von Melanie Alperstaedt
Das unangefochtene Symbol des DDR-Alltags war der Trabant, zu Deutsch »Begleiter«, und tatsächlich begleitete das Automobil das Leben vieler DDR-Bürger wie ein treuer Freund – zuerst als Traum, denn auf einen Neuwagen musste man bis zu 16 Jahre warten, dann als Statussymbol, fahrbarer Untersatz und Hobby.
Weiterlesen

Architektur

Berlin - die sozialistische Stadt

20.04.2017 von Praktikant
Nach dem Zweiten Weltkrieg waren mehr als 30% des Wohnungsbestandes, 85% der Schulräume und 80% der Krankenhausplätze in Berlin zerstört. Was sollte nun aus den Trümmern der Hauptstadt entstehen? Die SED Regierung sah eine Gelegenheit, die städtische Wiedergeburt einer neuen Deutsche Demokratische Republik einzubringen.
Weiterlesen

Für Sie gelesen:

Christian Sachse: Verschleierte Zwangsarbeit für westliche Firmen

09.03.2017 von Elke Sieber
Christian Sachse befasst sich mit der Zwangsarbeit in der DDR und wie diese vom Staat und der SED verschleiert wurde. Dennoch weist er auch auf die Lücken in der Geheimhaltung hin und untersucht, inwieweit die profitierenden westlichen Firmen von der Herstellung ihrer Erzeugnisse durch Häftlinge wissen konnten.
Weiterlesen

Neue Reihe „Orte der DDR“:

Ein Spaßbad geht Baden

09.03.2017 von Elke Sieber
Das legendäre SEZ bietet heute ein Bild des Jammers. Dies war wohl der Grund, warum viele Anwohner aus Friedrichshain und frühere Fans des Spaßbades erschienen waren. Der Geschäftsführer der Jahre 1991 bis 1999 erzählte in einem durch Bilder und Video-Clips illustrierten Vortrag die Geschichte des Kulturzentrums seit seiner Gründung im Jahr 1981.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Christoph Boyer: Sozialistische Sozialpolitik und Gesellschaftsreform in den sechziger Jahren: DDR und CSSR im Vergleich

02.03.2017 von Elke Sieber
Boyer befasst sich in seinem Aufsatz mit der Wirtschafts- und Sozialgeschichte der DDR. Dabei legt er den Schwerpunkt auf den Vergleich der Entwicklungen in der CSSR und der DDR bei den Reformen der 60er Jahre.
Weiterlesen

Musik in der DDR

Die (Rocker)tode der Klaus Renft Combo

01.03.2017 von Elke Sieber
Das Klischee des frühen Rockertodes ist eigentlich kein typisches DDR-Phänomen, trifft aber auf die Gruppe Renft voll zu: Von der damaligen Hauptformation leben heute nur noch Thomas "Monster" Schoppe, Christian "Kuno" Kunert –der nach einem Hörsturz fast taub ist- und der Schlagzeuger Jochen Hohl.
Weiterlesen

Veranstaltungstipp

Prenzlauerberginale: “Liebe, Alltag und Sozialismus”

24.02.2017 von Melanie Alperstaedt
Vom 28. Feburar bis 28. März findet zum zweiten Mal das Filmfestival "Prenzlauerberginale" statt. Dieses Jahr steht es unter dem Thema "Liebe, Alltag und Sozialismus". Nach den Vorstellungen sind bekannte DEFA-Stars zum Gespräch auf dem Podium.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Simone Tippach-Schneider: Messemännchen und Minol-Pirol. Werbung in der DDR

23.02.2017 von Elke Sieber
Simone Tippach-Schneider ist Expertin für Werbung in der DDR. Lesen Sie heute über ihr Buch "Messemännchen und Mini-Pirol", in dem sie die Werbegeschichte der DDR beleuchtet und kulturgeschichtlich einordnet.
Weiterlesen

Mode in der DDR

Mehr als nur eine Hose - die Jeans in der DDR

21.02.2017 von Melanie Alperstaedt
In der DDR war die Jeans ein Statment: Laut Regierung galt sie als systemgefähredend und war Exportprodukt des Westens. Erst 1974 rang sich die DDR dazu durch und konnte mit Boxer, Wisent und Shanty ihre eigene Jeansproduktion vorweisen.
Weiterlesen

Ein Wortspiel zur Sprache der Wende

Eröffnung der Sonderausstellung »Der Aufstand der Wörter«

10.02.2017 von Elke Sieber
Am Dienstagabend eröffnete das DDR Museum eine Sonderausstellung zum Thema Sprache in der Wendezeit.
Weiterlesen

Der Jugend neue Kleider

“JuMo 68 - kess und farbenfroh”

03.02.2017 von Miriam Schaptke
Lange Zeit gab es für junge Leute in der DDR keine eigene Mode. Es waren schlicht und einfach die selben Entwürfe wie für Erwachsene, nur angepasst in der Größe - grau und trist und so gar nicht am Trend orientiert.
Weiterlesen

DIY - Gewürzregal selbst gebaut

24.01.2017 von Janine Henschel
In nur wenigen Minuten können Sie ein einfaches Gewürzregal ganz nach Ihren individuellen Wünschen herstellen.
Weiterlesen

Pädagogische Angebote

Zeitzeugen im DDR Museum

12.01.2017 von Janine Henschel
Vor allem Jugendliche, aber auch viele Erwachsene haben heute wenig Bezug zu dem Thema DDR und somit auch nur eine geringe Vorstellung davon, wie ein Leben in der ehemaligen Diktatur aussah. Neben umfangreicher Fakten, die die Dauerausstellung „Alltag in der DDR“ liefert, können Besucher mit Hilfe von Zeitzeugen Geschichte hautnah erleben.
Weiterlesen

Tickets ohne Warteschlange ab € 8,50   Jetzt kaufen »