Geschichte zum Anfassen

Eine Zeitreise in die DDR


Geschichte lebendig, interaktiv und wissenschaftlich fundiert vermittelt: Im DDR Museum erfahren Sie alles über das Leben in der Deutschen Demokratischen Republik. Sie sind eingeladen, Ihr Wissen unterhaltsam zu erweitern und Geschichte hautnah zu erleben. Dabei warten authentische Originale und weltweit einzigartige interaktive Installationen darauf, angefasst und ausprobiert zu werden.

Highlights der Ausstellung sind die Trabi-Fahrsimulation in einem originalen Trabant P 601, eine originalgetreu eingerichtete Plattenbauwohnung mit fünf Zimmern, zahlreiche interaktive Spiele für Groß und Klein, das monumentale Wandbild »Lob des Kommunismus« sowie die Möglichkeit, viele der Exponate zu berühren. Erwachsene, Jugendliche oder Kinder – im DDR Museum werden Sie selbst aktiv.

Online-Tickets

Größte DDR-Ausstellung Berlins


Mauer und Stacheldraht schirmten die DDR von der Außenwelt ab, im Inneren wachte die Staatssicherheit. Wie aber sah das Leben im Sozialismus, der Alltag in der DDR aus? Das DDR Museum beantwortet diese Frage in mehr als 45 Themenbereichen auf über 1000m2. Somit ist die Ausstellung des DDR Museum die größte, interaktivste und vielfältigste zum Thema in Berlin.

Die Ausstellung ist in drei große Bereiche gegliedert: »Öffentliches Leben«, »Staat und Ideologie« sowie »Leben im Plattenbau«. Erleben Sie neben der interaktiven Ausstellung eine museale Plattenbauwohnung mit fünf Räumen, in denen Sie sich frei bewegen. Aber Vorsicht, die vermeintliche Idylle wird durchbrochen...

 

Online-Tickets

Sonder­ausstellung

Letztes Jahr DDR – Aufbruch ins Ungewisse


Ab dem 28. November 2019 betrachtet die kleine Ausstellung »Letztes Jahr DDR – Aufbruch ins Ungewisse« den Zeitraum vom Mauerfall bis zur Wiedervereinigung. Dabei werden politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklungen symbolisch in 26 Wandvitrinen beleuchtet.

Als am 9. November 1989 die Mauer fiel, begann das letzte und wichtigste Jahr der DDR. Erstmals stand alles zur Disposition: die Gesellschaftsordnung, die Einbindung in den Ostblock und die Eigenstaatlichkeit. Die Sonderausstellung nimmt daher den ereignisreichen Zeitraum zwischen dem 9. November 1989 und dem 3. Oktober 1990, dem Tag der Deutschen Einheit, in den Blick. Thematisiert werden die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen auf dem Weg zur Wiedervereinigung, besondere Ereignisse, neue Freiräume sowie Gemeinsamkeiten und Herausforderungen beim Zusammenkommen der beiden deutschen Staaten.

»Viele der Veränderungen in diesem letzten Jahr der DDR betrafen die Menschen ganz persönlich. Manche empfanden das Ende der DDR als Scheitern einer Utopie und sahen ihre bisherige Lebensleistung infrage gestellt. Für andere war es der Aufbruch zu neuen Horizonten«, so Sören Marotz, der die Sonderausstellung zusammen mit Dr. Stefan Wolle kuratierte.

Die Sonderausstellung ist zwischen dem 28. November 2019 und dem 13. April 2020 im Foyer des DDR Museum zu sehen. Der Eintritt zur Sonderausstellung ist kostenfrei. 

Am 27. November 2019 findet ab 18 Uhr die Eröffnung der Sonderausstellung im Besucherzentrum des DDR Museum mit einem Vortrag des stellvertretenden Direktors des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung PotsdamDr. Jürgen Danyel statt. Klicken Sie hier, um den Standort des Besucherzentrums zu sehen.

Alltag – Mauer – Stasi


Aufgrund der einmaligen Themenvielfalt ist das DDR Museum der perfekte Ort für einen Einstieg in das komplexe Thema. Dabei ist jedoch nicht nur das eine Objekt oder die eine Information verantwortlich für das außergewöhnliche Ausstellungserlebnis in Berlins interaktivem Museum.

Es sind die vielen wichtigen Kleinigkeiten und die beeindruckenden Exponate, die leisen Töne und die lauten Parolen, all das Heimliche und die offizielle Propaganda der SED-Führung. Tauchen Sie ein in die sozialistische Vergangenheit und erfahren Sie alles, was Sie über die DDR schon immer wissen wollten.

Online-Tickets

Ausgezeichnetes Konzept

Aufgrund der innovativen Ausstellungsgestaltung wurde das DDR Museum bereits zwei Mal für den European Museum of the Year Award nominiert. Zusätzlich sind wir laut Umfrage der Deutschen Zentrale für Tourismus das bei ausländischen Besucher*innen beliebsteste Museum Deutschlands. All das hat seine Gründe, überzeugen Sie sich selbst.

Alle Informationen und Grafiken in der Ausstellung sind in Deutsch und Englisch. Durch die außergewöhnliche Ausstellungsgestaltung und die spielerische Art der Geschichtsvermittlung ist es ohne viel Vorwissen möglich, das Leben in der DDR nachzuvollziehen. Das DDR Museum beweist: Geschichte muss nicht langweilig sein.

Online-Tickets

Interaktives Familienmuseum

Das DDR Museum versteht sich als Familienmuseum, in dem unterschiedliche Generationen ins Gespräch kommen können. Die spielerische Geschichtsvermittlung und die Einladung zum Anfassen und Ausprobieren der Exponate schickt Kinder und Jugendliche auf eine spannende Entdeckungsreise.

Viele interaktive Angebote sind bewusst für Kinder und Jugendliche konzipiert, wie z.B. die Trabi-Fahrsimulation, zahlreiche interaktive Spiele oder unsere Kindergarteninstallation. Dort können Kinder zwischen originalen Einrichtungsgegenständen DDR-Spielzeug selbst ausprobieren.

Online-Tickets