Sammlung

Wertvoller Zuwachs für die Sammlung des DDR Museum

Die Sammlung eines Museums ist nie vollständig. In diesem Text stellen wir Ihnen besondere Neuzugänge vor, die kürzlich in die Sammlung des DDR Museum aufgenommen wurden. von Maria Bartholomäus (10.04.2017)

Die Sammlung des DDR Museum umfasst ca. 250.000 Objekte, die aus den verschiedensten Lebensbereichen der DDR stammen. Hierzu zählen zum Beispiel die Sammlungsbestände Haushalt, Militaria, Fahrzeuge, persönliche Dokumente oder Spielzeug. So vielfältig diese Bereiche sind, so herausfordernd ist es für die Sammlungsabteilung auch, jedes Themengebiet mit aussagekräftigen Objekten zu bestücken um die verschiedensten Fragestellungen und Geschichten im Ausstellungskontext darstellen zu können.

 

Neue Stücke aus Privatsammlung

Kürzlich erhielt die Sammlung des DDR Museum Zuwachs aus einer jahrzehntelang gepflegten Privatsammlung, die nun zum Teil aufgelöst wurde. Ein paar der ganz besonderen Stücke stellen wir Ihnen nun im folgenden Text vor.

 

Militaria

Einige der neu erworbenen Objekte lassen sich dem Themengebiet Uniformen zuordnen. Hierzu gehören unter anderem Uniformen für Generäle der Volksmarine, der Luftstreitkräfte und Landstreitkräfte. Sie werden ergänzt durch jeweils einen Ehrendolch in Schmuckschatulle sowie eine passende Koppel. Durch ihren sehr guten Zustand und den verhältnismäßig geringen Stückzahlen dieser ganz besonderen Kleidungsstücke sind die Uniformen eine ganz wertvolle Ergänzung für unsere Sammlung.

 

Ein weiteres interessantes Stück ist die Visitenkarte von Nicolae Ceausescu, dem Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und von 1965 bis 1989 Staatsoberhaupt der Sozialistischen Republik Rumänien. Sie befindet sich in einem schlichten Briefumschlag und ist beidseitig bedruckt. Die Beziehung zwischen Rumänien und der DDR war seit 1967 angespannt, da der Ostblockstaat unter Ceausescu diplomatische Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland aufnahm, außerdem verweigerte er 1968 die Teilnahme Rumäniens an der Zerschlagung des Prager Frühlings. Dennoch ist die Visitenkarte ein interessantes Dokument, mit dem sich zum Beispiel die verschiedenen Auslandsbeziehungen der DDR darstellen lassen.

 

Öffentlicher Raum

Desweiteren wird das Themengebiet Öffentlicher Raum nun ergänzt durch zahlreiche Schilder verschiedener Art. Eines von ihnen ist ein beidseitig bedrucktes Holzschild aus einer Straßenbahn, auf der die Nummer der Linie sowie die Endstation zu lesen ist. Die Linie 108 fuhr von der Gehrenseestraße in Hohenschönhausen zum Stadion der Weltjugend. Den Angaben auf dem Schild ist außerdem zu entnehmen, dass das Rauchen innerhalb der Verkehrsmittel nicht gestattet war.

 

Ein weiterer Gegenstand aus dem Öffentlichen Raum ist ein Schild aus Blech, welches ursprünglich außerhalb einer Kaserne der GSSD, also der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte, angebracht war. Auf ihm ist die Warnung „Halt! Schiesen“ zu lesen, sowohl auf Deutsch als auch auf Russisch. Aufgrund der jahrzehntelangen Witterungseinflüsse zeigt das Objekt deutliche Roststellen sowie Einkerbungen und Kratzer. Die GSSD waren Gliederungen der Sowjetarmee, die in der DDR von 1954 bis 1994 stationiert waren. Die Truppen der GSSD waren der NVA sowie den anderen Bewaffneten Organen der DDR übergeordnet und die zentrale Aufgabe bestand in der Sicherung der DDR gegen die NATO.

 

Arbeitsmaterialien des MfS

Einen sehr interessanten Neuzugang stellt ein Koffer dar, der von Passkontrolleinheiten (kurz: PKE) des MfS genutzt wurde. Der stabile Hartschalenkoffer mit einem verstellbaren Lederriemen zum Umhängen enthält verschiedene Stempel, zwei Lampen, ein Batteriepack sowie eine Dokumententasche aus Kunstleder. Er wurde von den PKE genutzt, die der Hauptabteilung VI des MfS unterstanden, um Passkontrollen und Fahndungen an den Grenzübergängen durchzuführen. Dies konnte sowohl an Straßengrenzübergängen als auch in Zügen oder Flugzeugen geschehen. Um nicht sofort als solche erkennbar zu sein, trugen die Mitarbeiter die Uniformen der Grenztruppen der DDR.

 

In der Objektdatenbank auf unserer Homepage können Sie die vielen weiteren interessanten Objekte unserer Sammlung durchstöbern. Wir wünschen dabei viel Freude!

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen