Musik in der DDR

Die (Rocker)tode der Klaus Renft Combo

Das Klischee des frühen Rockertodes ist eigentlich kein typisches DDR-Phänomen, trifft aber auf die Gruppe Renft voll zu: Von der damaligen Hauptformation leben heute nur noch Thomas "Monster" Schoppe, Christian "Kuno" Kunert –der nach einem Hörsturz fast taub ist- und der Schlagzeuger Jochen Hohl. von Elke Sieber (01.03.2017)

Anfang der 1970er gehörte die Klaus Renft Combo neben den Puhdys zu den populärsten Rockbands der DDR, nicht nur als Schöpfer von Liedern wie „Der Apfeltraum“, „Wandersmann“, „Zwischen Liebe und Zorn”, „Besinnung” oder „Ermutigung“. Ab 1972 lösten sich Renft-Titel mehrere Wochen lang in den Hitparaden ab. 1973 erschien bei Amiga die erste LP, die einfach wie die Band „Klaus Renft Combo“ hieß. Manche bezeichnen Renft sicher nicht zu Unrecht als wichtigste Rockband der DDR.

Im Sommer 1975 wurde die Gruppe von der Leipziger Konzert- und Gastspieldirektion ein weiteres Mal und nunmehr endgültig verboten. Die Musiker waren so zermürbt, dass sie entweder „freiwillig“ in die BRD ausreisten oder wie Pannach und Kunert nach mehrmonatigem Stasi-Knast ausgebürgert wurden. Nur zwei Mitglieder, Sänger und Gitarrist Peter „Cäsar“ Gläser sowie Schlagzeuger Jochen Hohl, machten in der Leipziger Gruppe Karussell weiter.

Nach 1990 erlebte die Gruppe eine teils furiose Wiedervereinigungs-Tournee, was sicher auch Heinz Prüfer (Gitarre) zu verdanken war. Er spielte in verschiedenen Renft-Formationen und war für viele die (musikalische) Klammer, die für die unterschiedlichen Egos der Gruppe auch gebraucht wurde. Er starb 2007 bei einem Autounfall auf dem Rückweg von einem Konzert – ein typischer Rockertod. Schon 2006 erlag der Bandgründer Klaus Renft seinem sechs Jahre zuvor diagnostizierten Krebsleiden.

 

Von Renft sind nicht mehr am Leben:

Klaus „Renft“ Jentzsch (Bass, Gitarre, Gesang, † 2006)

Peter „Cäsar“ Gläser (Gitarre, Gesang, † 2008)

Peter „Pjotr“ Kschentz (Gesang, Saxophon, Gitarre, † 2005)

Heinz Prüfer (Gitarre, † 2007)

Gerulf Pannach (Texte, † 1998)

Kurt Demmler (Texte, † 2009)

 

P.S. Das Foto zeigt die Renft-Besetzung von 2010 auf dem Alexanderplatz in Berlin.

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen