Musikgeschichte

Die Rockband Karussell

Karussell stand in einer Reihe mit vielen bekannten DDR-Rockbands, die in der DDR aber auch im Ausland sehr erfolgreich tourten, einige LP’s herausbrachten, nach der Wende aber nicht mehr an die alten Erfolge anknüpfen konnten. von Sören Marotz (21.11.2017)

Herkunft und Gründung

Nach der Ausbürgerung von Wolf Biermann 1976 verließen nach und nach auch viele Musiker das Land, so z.B. Veronika Fischer, Franz Bartzsch, Ute Freudenberg, Stefan Diestelmann, Hansi Biebl. Ein nicht zu ersetzender Verlust und eine Zäsur, auch in der Rockmusik der DDR. In der Leipziger Gruppe Karussell machten der Sänger und Gitarrist Peter „Cäsar“ Gläser sowie Schlagzeuger Jochen Hohl weiter, die ursprünglich in der Klaus Renft Combo aktiv waren. Einige der Renft-Titel wie den legendären "Apfeltraum" hatte auch Karussell im Programm. Im April 1976 gründete Wolf Rüdiger Raschke Karussell als Leipziger Amateurformation. Reinhard (Oschek) Huth war eines der ersten Bandmitglieder. Ab 1979 war die Band schon  keine Amateurgruppe mehr.

Musikalische Entwicklung

Die Gruppe war geprägt durch ihre liedhafte, melodiebetonte Rockmusik. Alle Musiker komponierten und arrangierten. Eine kreative Zusammenarbeit mit dem Leipziger Texter Kurt Demmler begann, hinzu kamen später Andreas Hentschel, Michael Sellin und Gisela Steineckert. Die erste Single wurde bei Amiga mit den Titeln "Entweder oder" und "Der Gitarrist" veröffentlicht. Weitere Karussell-Hits waren: Ehrlich will ich bleiben, Autostop, Das einzige Leben, Wie ein Fischlein unterm Eis. 1979 erschien die LP „Entweder oder“, 1980 die LP „Das einzige Leben“. Tourneen fanden u.a. in der Sowjetunion, Polen, Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Finnland, Dänemark, Frankreich, Kuba und Uruguay statt. Der vielen heute noch bekannte Sänger Dirk Michaelis startete nach seinem Ausstieg bei Karussell eine Sololaufbahn. Ihm hat Karussell auch einen der populärsten DDR-Hits zu verdanken: „Als ich fortging“.

Der Superhit - „Als ich fortging“

1987 veröffentlicht, wurde der Superhit (Komposition: Dirk Michaelis, Arrangement: Karussell, Text: Gisela Steineckert) auch als Filmmusik in verschiedenen Versionen in Fernsehfilmen eingesetzt.

Hier der Liedtext:.

Als ich fortging, war die Straße steil
kehr wieder um
red ihr aus um jeden Preis
was sie weiß

Als ich fortging, war der Asphalt heiß
kehr wieder um
nimm an ihrem Kummer teil
mach sie heil

Als ich fortging, warn die Arme leer
kehr wieder um
machs ihr leichter, einmal mehr
nicht so schwer

Als ich fortging, kam ein Wind so schwach
warf mich nicht um
unter ihrem Tränendach
war ich schwach

Nichts ist von Dauer
was keiner recht will
auch die Trauer wird dann sein
schwach und klein

Die Band in der bisherigen Formation trennte sich 1991. Schlagzeuger Jochen Hohl beispielsweise beendete seine Musikerlaufbahn, ging 1991 nach Lübeck und wurde Zahntechniker. 2007 gab es ein Comeback, das mit einem ersten Konzert in Leipzig begann.

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen