Süße Kartoffelgerichte

Die Geschichte der Kartoffel geht bereits zahlreiche Jahrtausende zurück und hat nicht nur in Deutschland einen unverzichtbaren Stellenwert. Sie ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel auf der gesamten Welt – für Mensch und Tier.
von Janine Henschel (06.11.2015)

Die Geschichte der Kartoffel geht bereits zahlreiche Jahrtausende zurück und hat nicht nur in Deutschland einen unverzichtbaren Stellenwert. Sie ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel auf der gesamten Welt – für Mensch und Tier.

Meist kennen wir Kartoffeln in herzhafter Form. Aber warum darf es nicht mal etwas Süßes sein? Mit unseren beiden Rezepten aus DDR-Zeiten werden Sie die Vielfältigkeit des Erdapfels entdecken.

Süße Pontschiki

Zutaten

5 Pellkartoffeln

1 Ei

250 g Mehl

125 g Zucker

1 Päckchen Vanillinzucker

20 g Hefe

200 ml Öl

EL Milch

Salz

Zubereitung

  • Kartoffeln pellen und durch einen Fleischwolf drehen
  • Salz, Ei, 3 EL Öl, Zucker, Vanillinzucker und Mehl (1 EL zurückhalten) zugeben und alles miteinander vermengen
  • die Hefe in Milch auflösen, mit dem restlichen Mehl verrühren und gehen lassen
  • anschließend mit der Kartoffelmasse vermischen
  • den Teig für ca. 1 Stunden gehen lassen
  • nun den Teig 1 cm stark ausrollen, mit einem Glas Plätzchen ausstechen und in dem erhitzen Öl von beiden Seiten braten

 

Rundgebäck

Zutaten

5 Kartoffeln

2 Eier

100 g Zucker

Salz

1 TL Backpulver

Zitronat

125 g Mehl

Zimt

Marmelade (nach Belieben)

Zubereitung

  • die Kartoffeln mit der Schale kochen, pellen und reiben
  • im Anschluss mit Eiern, Zucker, Salz, Backpulver, Mehl und Zitronat vermengen
  • nun den Teig 1 cm stark ausrollen
  • mit einem Glas Plätzchen ausstechen, mit Zimt bestreuen, auf ein gefettetes Kuchenblech legen und im Ofen backen
  • zum Schluss immer zwei Plätzchen mit einer Schicht Marmelade zusammensetzten

Tipp: Kirschmarmelade oder auch Pflaumenmus eignen sich hervorragend für das Rundgebäck.

Für die Zubereitung der beiden süßen Kartoffelgerichte benötigen Sie ca. 30 – 40 Minuten (ohne Gehzeit).

Quelle:  Kartoffeln, Verlag für die Frau und Verlag MIR, Moskau 1986


 

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen