Zum Nachkochen

DDR-Rezept: Überbackener Rosenkohl mit Eiern

Passend zur Kohlsaison stellen wir heute ein köstliches Gericht mit Rosenkohl und Speck vor. Alle, die es gern vegetarisch mögen, können den Speck natürlich auch weglassen. von Janine Henschel (15.11.2019)
Gebackener Rosenkohl mit Eiern servierbereit in einer Schüssel

Zutaten für den überbackenen Rosenkohl:

  • 500g Rosenkohl
  • 50 g Speck
  • 1 Zwiebel
  • 5 Eier
  • 1 Prise Paprika edelsüß, Salz
     

Zubereitung des überbackenen Rosenkohl:

  1. Das Gemüse vorbereiten und die Röschen in Salzwasser fast garkochen.
  2. In einer feuerfesten Schüssel den würfelig geschnittenen Speck zerlassen, darin die gehackte Zwiebel rösten, die Röschen zugeben und anrösten.
  3. Darüber die Eier einzeln aufschlagen und nebeneinander hineingleiten lassen, damit sie wie Setzeier aussehen.
  4. Die Eigelbe mit Paprika bestäuben und die Eier im Backofen stocken lassen.
  5. Das Gericht in der feuerfesten Schüssel servieren.

Tipp: Als Beilage empfehlen wir Bratkartoffeln.

 

Guten Appetit!

 

gebackener Rosenkohl mit Eiern überbacken in der Schüssel

Quelle: „Tschechische Küche“, Verlag PRÁCE, Praha/Verlag für die Frau, Leipzig, 2. Auflage 1984

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen