Internationale Rezepte

Bouillabaisse

Den Begriff Bouillabaisse haben wir sicher alle schon einmal gehört. Aber was genau verbirgt sich hinter dem ominösen französisch klingendem Gericht? Als Bouillabaisse bezeichnet man eine reichhaltige Fischsuppe der provenzalischen Küche. Das Besondere an einer Bouillabaisse sind die verschiedenen Fischsorten – mindestens 4 - 5 sollten verwendet werden. Die im Rezept angegebenen Fischarten können natürlich je nach Belieben und Verfügbarkeit durch andere ersetzt werden.
von Janine Henschel (31.07.2015)

Den Begriff Bouillabaisse haben wir sicher alle schon einmal gehört. Aber was genau verbirgt sich hinter dem ominösen französisch klingendem Gericht? Als Bouillabaisse bezeichnet man eine reichhaltige Fischsuppe der provenzalischen Küche. Das Besondere an einer Bouillabaisse sind die verschiedenen Fischsorten – mindestens 4 - 5 sollten verwendet werden. Die im Rezept angegebenen Fischarten können natürlich je nach Belieben und Verfügbarkeit durch andere ersetzt werden.

 Zutaten

100 g Makrele

250 g Barsch

250 g Kabeljau

2 Langustenschwänze

250 g Tomaten

2 Zwiebeln

2 Stangen Porree

1 Karotte

1 Lorbeerblatt

2 EL gehackte Petersilie

1 TL Thymian

1 Stängel Selleriekraut

1 getrocknete Orangenschale

4-5 Kartoffeln

3 EL Öl

250 ml Weißwein (trocken)

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

  • als erstes den Fisch filetieren
  • Köpfe, Haut und Gräten für 10 Minuten in 1 Liter Salzwasser kochen
  • die Brühe nun durchseihen und vom Herd nehmen
  • Langustenschwänze in 500 ml Salzwasser für 3- 4 Minuten kochen, die schalen entfernen, vom Herd nehmen und das Wasser abgießen
  • das Öl in einer großen Kasserolle erhitzen und die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln darin glasig dünsten
  • Tomaten schälen, Porree und Selleriestängel klein hacken
  • Tomaten, Fischbrühe, Thymian, Lorbeerblatt, das Weiße des Porrees, Selleriestängel, Orangenschale, Kartoffel – und Karottenwürfel sowie Salz und Pfeffer ebenfalls in die Kasserolle geben und alles aufkochen lassen
  • die Fisch jetzt in 2 cm dicke Stücke schneiden
  • zuerst die Makrelenstücke in die Kasserolle für ca. 8 Minuten kochen lassen
  • anschließen die Langusten- und anderen Fischstücke sowie den Weißwein dazugeben und erneut 8 Minuten kochen lassen


--> Tipp: Das Gericht in einem großen Topf oder einer Terrine direkt auf dem Tisch servieren. Als Beilage empfehlen wir Brot oder Baguette.

Für die Zubereitung der Bouillabaisse sollten Sie mit der Vorbereitung insgesamt knapp 1 Stunde einplanen.

 

Quelle: „100 international Rezepte“, Verlag für die Frau, Leipzig

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen