Zum Nachkochen

DDR-Rezept: Gefüllter Broiler „Irena“

Was in der DDR der Broiler war, ist heute das Goldhähnchen. In diesem Rezept wird das beliebte DDR-Gericht noch verfeinert und mit weiteren Zutaten gefüllt. von Janine Henschel (19.02.2019)
gefüllter Broiler auf gedecktem Tisch

Bei welchem Gericht kommt schon mehr DDR-Stimmung auf als bei einem schönen Broiler?

Zutaten:

·      1 Broiler

·      4 Brötchen

·      1 Tasse Milch

·      1 Esslöffel Margarine

·      3 Eier

·      3 Esslöffel gehackte Petersilie

·      1 Esslöffel gehackter Dill, Salz und Pfeffer

·      Margarine/Butter/Öl zum Braten

 

Zubereitung:

1. Broiler mit Salz einreiben und ziehen lassen

2. Vorbereitung der Füllung:

- Brötchen zerkleinern und in Milch einweichen

- nach einweichen gut ausdrücken

- Margarine mit Eigelb verrühren, Brötchen, Petersilie und Dill hinzugeben; abschmecken mit Salz und Pfeffer

- Eiweiß/Eiklar zur Füllung hinzugeben

- Füllung in den Broiler geben und mit Nähfaden oder Rouladen-Nadeln verschließen

3. in Mischung aus Öl und Margarine unterhäufigen begießen; saftig, braun anbraten (ab und zu Wasser abgießen)

 

Empfehlung vom Chefkoch: Heiß mit Petersilien-Kartoffeln oder Gurkensalat servieren.

Quelle: Kochkunst aus dem Fernsehstudio, VEB Fachbuchverlag Leipzig, 1977, 11. Auflage

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen