Herbstzeit – Eintopfzeit

Das kalte und nasse Herbstwetter hat auch etwas für sich: Deftige, heiße Eintöpfe schmecken nun wieder besonders gut! Hier finden Sie zwei originale DDR-Rezepte, die die Gemüter auf jeden Fall wieder erhellen.
von Janine Henschel (16.10.2015)

Das kalte und nasse Herbstwetter hat auch etwas für sich: Deftige, heiße Eintöpfe schmecken nun wieder besonders gut! Hier finden Sie zwei originale DDR-Rezepte, die die Gemüter auf jeden Fall wieder erhellen.

Erbsensuppe mit Speck

Zutaten

500 g ungeschälte gelbe Erbsen

250 g Räucherspeck

1 Bund Suppengrün

1 Zwiebel

1 Kartoffel

Salz, Pfeffer, Majoran

 

Zubereitung:

  • gewaschene Erbsen zwölf Stunden  vorab in Wasser einweichen
  • anschließend das Einweichwasser, Suppengrün, Zwiebel, das komplette Speckstück und die Gewürze aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze garen
  • gelegentlich immer etwas Wasser nachgießen
  • Kartoffeln schälen und für 15 Minuten ebenfalls in den Topf geben
  • nun den Speck herausnehmen, klein schneiden und wieder zu der Suppe geben
  • vor dem Servieren erneut kurz aufkochen

Die Zubereitung dauert lediglich 30 Minuten. Als Beilage passt Graubrot sehr gut.


Süßsaure Linsen

Zutaten

500 g Linsen

1 Bund Suppengrün

150 g geschälte Kartoffeln

125 g Räucherspeck

2 Zwiebeln

Salz, Pfeffer

Essig, Zucker

 

Zubereitung:

  • Linsen waschen und einige Stunden einweichen
  • Suppengrün und etwas Salz in das Einweichwasser geben und ca. 15 Minuten köcheln lassen

  • nun für weitere 15 Minuten die gewürfelten Kartoffeln dazugeben
  • Speck und Zwiebeln ebenfalls in kleine Würfen schneiden, in einer Pfanne anrösten und in die Suppe geben
  • zum Schluss mit Pfeffer, Essig und Zucker abschmecken

Besonders gut schmeckt der Eintopf mit gaaaanz viel Essig und Zucker!
In ca. 40 Minuten haben Sie dieses leckere Gericht zubereitet.

 

Quelle: Berliner Küche, Berlin-Information, 1985, Berlin

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen