Für Sie gelesen

Das große Lexikon der DDR-Sportler

Im Sport war die DDR das Land der Sieger. Weltweit sprach man vom „Sportwunder DDR“.  Auch wenn dieser Glanz durch die inzwischen bekanntgewordenen Doping-Aktionen getrübt werden, ändert dies nichts an der besonderen Bedeutung des Sports in der DDR. Aus diesem Grunde möchten wir Ihnen heute im Blog „Das große Lexikon der DDR-Sportler“ vorstellen.
von Admin (07.01.2014)

Im Sport war die DDR das Land der Sieger. Weltweit sprach man vom „Sportwunder DDR“.  Auch wenn dieser Glanz durch die inzwischen bekanntgewordenen Doping-Aktionen getrübt werden, ändert dies nichts an der besonderen Bedeutung des Sports in der DDR. Aus diesem Grunde möchten wir Ihnen heute im Blog „Das große Lexikon der DDR-Sportler“ vorstellen.

„Gewidmet ist dieses Lexikon den Athleten der untergegangen Republik, die ihr Bestes gegeben haben. Nicht zum Ruhme einer Idee oder zur Unterhaltung einer kleinen Führungsschicht, sondern für sich selbst, für ihre Mannschaften, aber auch für ihr Publikum, das ihnen zugejubelt hat.“ So lässt es sich sehr treffend im Vorwort nachlesen. „Obwohl viel von Siegen, Erfolgen, Medaillen, Plätzen und Rängen die Rede ist, handelt es sich nicht um ein Album der Sieger. Ausgewählt wurden vielmehr 1000 Sportlerinnen und Sportler der DDR, und zwar nach Leistung und Popularität.“

Dieses Lexikon listet also nicht mehr und nicht weniger als 1000 Sportler auf, darunter auch die Biografien aller Olympiamedaillengewinner, da die DDR einen Schwerpunkt ihrer Anstrengungen auf das gute Abschneiden bei den Olympischen Spielen legte.

Neben den persönlichen Daten enthalten die Biografien die wichtigsten Erfolge der Athletinnen und Athleten, Angaben zur beruflichen Entwicklung sowie die eine oder andere interessante oder bemerkenswerte Geschichte. Abgerundet wird das Lexikon mit Statistiken über die Erfolge der DDR-Sportler bei Olympischen Spielen und internationalen Meisterschaften, aufgeschlüsselt auch nach Sportarten. Es gibt eine Liste der „DDR-Sportler des Jahres“ sowie eine Aufzählung der Namen derjenigen, die bei den Umfragen nach den „besten und populärsten DDR-Sportlern aller Zeiten“ unter die ersten dreißig bzw. vierzig kamen.

„Das große Lexikon der DDR-Sportler“ von Volker Kluge liegt in der 2. Auflage vor, welche im Jahre 2004 im Berliner Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienen ist. Es hat die ISBN 3-89602-538-4 und kostete ursprünglich 14,90 €. Die Buchpreisbindung ist aber inzwischen aufgehoben, erhältlich ist es also auch zu einem günstigeren Preis. 

 

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen