Zum Nachkochen

DDR-Rezept: Auberginen-Auflauf »Mac Lube«

Auberginen lassen sich vielseitig zubereiten. In diesem DDR-Rezept werden Auberginen mit Reis und Hackfleisch in einer Auflaufform geschichtet und gebacken. von Janine Henschel (10.01.2020)
Auflauf geschichtet mit Auberginen, Reis und Hackfleisch

Zutaten für den Auberginen-Auflauf „Mac Lube“:

  • 1000 g Auberginen
  • 125 g Reis
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 3 Knoblauchzehen
  • 250 g Zwiebeln
  • 125 ml Olivenöl
  • 50 g süße Mandeln, geschält
  • 250 ml Fleischbrühe
  • Salz, Pfeffer,
  • Thymian, Rosmarin
     

Zubereitung der Auberginen "Mac Lube“:

  1. Auberginen in Scheiben schneiden, salzen, 60 Minuten ziehen lassen,
    dann mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  2. Reis in warmen Wasser 60 Minuten einweichen.
  3. Das Fleisch mit den durchgepressten Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin würzen.
  4. Auberginenscheiben und gehackte Zwiebeln getrennt in Öl anbraten.
  5. Gebratene Auberginenscheiben auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  6. Zuerst die Auberginen, dann das Fleisch, die gehackten Mandeln und die Zwiebeln abwechselnd in eine Glasform schichten.
  7. Die letzte Schicht ist gut abgetropfter Reis.
  8. Die Fleischbrühe zugießen.
  9. Alles zugedeckt 20 Minuten auf kleiner Hitze kochen lassen.
  10. Anschließend in eine feuerfeste Form stürzen und weitere 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200°C garen.
  11. Vor dem Servieren noch einmal mit Thymian und Rosmarin bestreuen.


Tipp: Dazu Joghurt und Tomatensalat reichen.

 

Guten Appetit!

 

Auberginen-Auflauf geschichtet mit Tomatensalat und Joghurtsauce-Beilage

 

Quelle: Von Broccoli bis Zucchini - von Meisterköchen empfohlen, Ministerium für Land-, Forst- Nahrungsgüterwissenschaft der DDR, 1987. In Zusammenarbeit  mit der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR-Institut für Gemüseproduktion Großbeeren und INTERHOTEL DDR

Mehr zum Thema