Zum Nachkochen

Süße DDR-Kartoffelgerichte

Speisen mit Kartoffeln müssen nicht zwingend herzhaft sein. Sicher ist Ihnen Kartoffelpuffer mit Zucker und Apfelmus beispielsweise als süßes Gericht bekannt. Heute möchten wir Ihnen noch zwei weitere, etwas weniger populäre, süße Rezepte vorstellen.
von Janine Henschel (17.11.2017)

Süße Topfkuchen aus Kartoffeln

Zutaten

  • 5 Kartoffeln
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • 2 Eier
  • 5 EL Mehl

  • 50 g Rosinen
  • Semmelbrösel
  • Obstsirup

Zubereitung:

  1. die geschälten und geriebenen Kartoffeln mit 1 EL Butter, Salz, Eiern, Mehl und Rosinen vermengen und in eine ausgebutterte und mit Semmelbröseln ausgestreute Topfkuchenform geben
  2. den Topfkuchen 1 ½ Stunden im Wasserbad kochen
  3. in eine Schüssel stürzen und mit Obstsirup übergießen

Quarkpfannkuchen

Zutaten:

  • 2 EL Butter
  • 2 Eier
  • 5 Kartoffeln
  • 150 g Quark
  • 3 EL Zucker
  • 6 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Butter
  • Salz

Zubereitung:

  1. die Butter schaumig rühren
  2. Eier und rohe, geriebene, ausgedrückte Kartoffeln sowie Quark, 2 Esslöffel Zucker, 3 Esslöffel Semmelbrösel und Salz zugeben
  3. alle gut vermengen
  4. Pfannkuchen formen und in siedendem Salzwasser 10 bis 15 Minuten garen
  5. die restlichen Semmelbrösel mit 1 Esslöffel Zucker vermischen, in der Butter rösten und die Pfannkuchen damit panieren

Quelle: „Kartoffeln“, Verlag MIR, Moskau/ Verlag für die Frau, Leipzig, 1. Auflage 1986

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen