Zum Nachbacken

DDR-Rezept: Birnenauflauf

Herbstzeit ist Birnenzeit. Die leckeren Früchte lassen sich ganz wunderbar in einen Birnenauflauf verwandeln, der im Handumdrehen zubereitet werden kann. von Janine Henschel (13.09.2019)
Birnenauflauf mit Puderzucker bestäubt

Abb.: Birnenauflauf aus dem zweiten Rezeptheft von AKA ELECTRIC Seite 25

 

Zutaten für den Birnenauflauf nach DDR-Rezeptur

  • 6 Birnen
  • 3 Eier
  • 4 Esslöffel Mehl
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 50g gehackte süße Mandeln
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Esslöffel Margarine
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung des Birnenauflaufs

  • Birnen schälen, vom Kernhaus befreien und vierteln
  • Eiweiß mit Zitronensaft und Salz mit einem Handrührgerät steif schlagen
  • Zucker, Mehl, Mandeln Eigelb und Backpulver unter den Eischnee heben
  • eine feuerfeste Form ausfetten und den Teig hineingießen
  • Birnenviertel in den Teig drücken
  • Auflauf bei mittlerer Hitze backen
  • vor dem Servieren mit Puderzucker besieben

Tipp: Der Auflauf kann mit heißer Schokoladensoße serviert werden.

 

Guten Appetit!

 

Birnenauflauf mit Puderzucker bestäubt und frische Birnen

Abb.: Birnenauflauf aus dem zweiten Rezeptheft von AKA ELECTRIC Seite 25

 

Küchentisch angerichtet mit Backutensilien

Abbildung aus dem zweiten Rezeptheft von AKA ELECTRIC Seite 35

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen