Objekt des Monats

Brettspiel »Frohes Reisen — Spejbl und Hurvinek«

Das Objekt des Monats im Oktober ist das Brettspiel »Frohes Reisen — Spejbl und Hurvinek« und basiert auf den Marionetten Spejbl und Hurvinek des tschechischen Puppenspielers Josef Skupa. von Maria Bartholomäus (23.10.2019)
Das Brettspiel »Frohes Reisen — Spejbl und Hurvinek« ausgestellt als Objekt des Monats in der Ausstellung

 

Das Brettspiel »Veselé Cestování — Spejbla a Hurvínka« oder »Frohes Reisen — Spejbl und Hurvinek« basiert auf den Geschichten der zwei bekanntesten und beliebtesten Marionetten des tschechischen Puppenspielers Josef Skupa. In der DDR erfreuten sich die Wanderaufführungen und Hörspiel-Schallplatten seines »Theater S+H« großer Beliebtheit und spielten eine wichtige Rolle in der Kultur sowie Unterhaltung. Bereits 1920 war Spejbl erstmals auf die Bühne getreten; sechs Jahre später folgte sein Sohn Hurvinek. Humor und Alltagssatire prägen die Inszenierungen. Sie bestehen aus Wortwechseln zwischen dem gutmeinenden Spejbl, der von seinen Kenntnissen überzeugt ist, und dem listigen Hurvinek, der die Weltanschauung des Vaters kontinuierlich infrage stellt.

Im Laufe der Zeit waren unterschiedliche Spielwaren von den Puppen inspiriert worden. Dieses Kinderbrettspiel wurde von der tschechoslowakischen Firma »TOFA« in Albrechtice produziert und am 20. März 1965 für 24 Kronen bzw. ca. 8 Mark der DDR verkauft. Der selbstgetippte beiliegende Spielplan wurde aus dem Tschechischen ins Deutsche übersetzt; dementsprechend sind hier die deutschen Namen der Figuren genannt. Die Spielfiguren haben wie die Marionetten bewegliche Gelenke. Neben Spejbl und Hurvinek sind auch andere Figuren des Theaters wie das Mädchen Mänicka, der Hund Zeryk und der Kasper dabei.

Heute wird in Tschechien eine neue Auflage des Brettspiels produziert; Exemplare aus den 1960er-Jahren sind im deutschsprachigen Raum allerdings seltener zu finden.

 

Die Spielfiguren des Brettspiels »Frohes Reisen — Spejbl und Hurvinek«
Nahaufnahme des Brettspiels inklusive Spielfiguren »Frohes Reisen — Spejbl und Hurvinek«

 

Das Objekt des Monats befindet sich wie gewohnt im Foyer des DDR Museum und kann gemeinsam mit der aktuellen Sonderausstellung kostenfrei besichtigt werden.

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen