Zum Nachkochen

DDR-Erdbeertorte

Fruchtig-lecker und genau das Richtige zur Erdbeerzeit! Starten Sie das Wochenende mit einer köstlichen Erdbeertorte und probieren Sie das DDR-Rezept zu Hause einfach mal aus. von Janine Henschel (19.05.2017)

Fruchtig-lecker und genau das Richtige zur Erdbeerzeit! Starten Sie das Wochenende mit einer köstlichen Erdbeertorte und probieren Sie das DDR-Rezept zu Hause einfach mal aus. Frische Erdbeeren aus dem Garten oder von einem der roten Verkaufsstände in der Stadt eignen sich besonders gut!

Zutaten

200 g Mehl
100 g Margarine
1 Ei
1 Prise Salz
75 g Zucker

Für den Belag:
65 g Stärkemehl
½ Liter Milch
125 g Zucker
½ Päckchen Vanillinzucker
500 g Erdbeeren
10 g Gelatine
¼ Lier verdünnter Fruchtsaft
100 g Zucker
50 g Marmelade
60 g Nüsse

 

Zubereitung

  • das Mehl mit der Margarine, dem Ei, Salz und Zucker zu einem Mürbeteig verarbeiten
  • nun eine eingefettete Tortenform damit auslegen (den Rand 4 cm hoch) und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten backen
  • das Stärkemehl mit 5 EL Milch anrühren, die restliche Milch mit Zucker und Vanillinzucker zum Kochen bringen und mit dem Stärkemehl binden
  • die Creme heiß auf den erkalteten Tortenboden bis etwa 1 ½ cm unter den Rand füllen, erkalten lassen und anschließend die gewaschenen Erdbeeren drauf verteilen
  • die Gelatine in 6 EL Wasser auflösen, den Fruchtsaft mit 100g Zucker aufkochen, mit der Gelatine vermischen und kurz vorm dem Stocken auf den Kuchen geben
  • den Tortenrand dünn mit Marmelade bestreichen und mit gerösteten, gehackten Nüssen bestreuen

Quelle: "Kuchen, Torten und Gebäck", Verlag für die Frau, Leipzig, 1979

Mehr zum Thema