Zum Nachkochen

Karpfen auf raizische Art

Fisch hat besonders viele und wichtige Nährstoffe, die der Körper benötigt, wie zum Beispiel Omega-3-Fettsäuren. von Esra Kurtoglu (03.06.2016)

Auch, wenn es zurzeit in vielen Regionen sehr warm ist, braucht man etwas Herzhaftes zu Essen, damit man fit und gesund bleibt. Fisch hat besonders viele und wichtige Nährstoffe, die der Körper benötigt, wie zum Beispiel Omega-3-Fettsäuren. Aus diesem Grund gibt es heute ein ungarisches Fischgericht, das bei den warmen Temperaturen nicht zu schwer im Magen liegt.

 

Zutaten:

1800 g Karpfen

200 g Zwiebeln

100 g Fett

200 g geräucherter Speck

Paprika

20 g Mehl

1000 g gekochte Kartoffeln

0,5 l Saure Sahne

250 g Paprikaschoten

150 g Tomaten

Salz

 

Zubereitung:

  • Den Karpfen reinigen, waschen und zerlegen
  • Die Fischstücke einschneiden und in die Schlitze dünne Speckscheiben schieben, salzen und mit Paprika bestreuen
  • Bratpfanne mit Fett bestreichen, den Boden mit Kartoffelscheiben auslegen, die Fischstücke darübergeben und mit Paprika- und Tomatenscheiben bedecken
  • Alles mit zerlassenem Fett oder zerlassener Butter begießen und in den vorgeheizten Backofen stellen
  • Wenn der Fisch halb gar ist, mit einem Gemisch von Sahne und Mehl begießen und fertig dünsten

 

Quelle:

„Ungarische Kochkunst“, József Venesz, Corvina Verlag, Hungary, 1960

 

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen