Objekt des Monats

Spielzeug-LKW aus Holz

Das Objekt des Monats März/April 2020 ist der Spielzeug-LKW von der PGH »Friedrich Fröbel« Werdau. Das Holzspielzeug besticht durch seine schlichte und elegante Gestaltung sowie durch hohe Stabilität und Haltbarkeit. von Jörn Kleinhardt (18.03.2020)
Spielzeug-LKW aus Holz

Holzspielzeug-LKW von der PGH »Friedrich Fröbel« Werdau

Dieser Kranwagen aus Holz im Maßstab 1:15 von 1970 ist Teil eines modularen Spielzeugsortiments der Produktionsgenossenschaft des Handwerks (PGH) »Friedrich Fröbel« Werdau. Das Fahrgestell kann mit einer Auswahl an Aufbauten für verschiedene Spielsituationen ausgestattet werden. Die Lenkung erfolgt durch Schwenken des Fahrerhauses. Ein Kunststoffdübel sichert den Kranarm in Arbeitsstellung.

Die schlichte Gestaltung aus gebogenem Sperrholz ist elegant und gewährleistet hohe Stabilität sowie Haltbarkeit. Eine Oberflächenveredelung aus Klarlack lässt Konstruktionsweise und Material erkennen.

Bereits in den 1950er-Jahren wurden die HoIzspieIzeug-Baufahrzeuge der Firma Dressel Spielgaben Zwickau zur beliebten Standardausstattung von Kindergärten der DDR. Nach der Übersiedlung des Firmengründers Hans Dressel in die Bundesrepublik Deutschland 1958 übernahm eine neu gegründete PGH in Werdau einen Teil der Produktpalette. Der Betrieb wurde nach Friedrich Fröbel benannt, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts die Bedeutung des Spielens für die frühkindliche Entwicklung erkannte und 1840 den ersten Kindergarten der Welt gründete.

Anfang der 1970er-Jahre wurde aus der PGH »Friedrich Fröbel« Werdau im Zuge der Enteignung ein Volkseigener Betrieb (VEB) im Kombinat Vereinigte Erzgebirgische Spielwarenwerke Olbernhau (VERO).

Heute wird in Werdau immer noch ähnliches Holzspielzeug in Handarbeit produziert.

 

 

 

Mehr zum Thema