Aus dem Vorhandenen das Beste machen - Das DDR-Kochbuch

von Admin (29.10.2013)

Das war die Devise des DDR-Fernsehkochs Kurt Drummer, der mit seiner Kochshow „Der Fernsehkoch empfiehlt“ 1958 für volle 25 Jahre in der DDR auf Sendung ging. Und dieser Slogan spiegelt im Wesentlichen nicht nur die Kochkultur der DDR wider. Denn das konnten wir wahrlich: aus dem Vorhandenen das Beste machen. Dank ständigem Mangel der verschiedensten Güter waren wir eines auf jeden Fall: Einfallsreich, kreativ. Und so natürlich auch beim Kochen. Denn dass nicht jedes Lebensmittel ständig verfügbar war, ist ja eine allgemein bekannte Tatsache.

 

Was die DDR-Bürger dennoch für außerordentlich köstliche Gerichte auf den Tisch zauberten, wie sich auf die „landsmannschaftliche“ Küche besonnen wurde oder was für ein Comeback die „Oma-Rezepte“ erlebten, das können Sie in unserem heutigen Schatz aus der Bibliothek nachlesen. Und natürlich nachkochen. Mit dem größten Genuss stellen wir vor: Das DDR-Kochbuch.

 

Ein umfangreiches Vorwort führt zunächst in die Thematik ein. Es umreißt kurz die Geschichte des untergegangen ostdeutschen Staates, bietet aber auch viele Informationen was Versorgung, Ernährung und vieles mehr betrifft. Es nennt die wichtigsten Anbaugebiete sowohl von Obst und Gemüse als auch von Wein und erklärt, warum auf die „Fischwelle“ die „Geflügelwelle“ folgte. Und warum es für Vegetarier gar nicht so einfach war, fleischlos in der DDR zu leben.

 

Aber der Hauptteil des DDR-Kochbuches widmet sich natürlich vor allem und mit viel Hingabe dem Kochen selbst. Leicht verständlich beschrieben und umfangreich mit Bildern geschmückt, die dem Leser das Wasser im Mund zusammen laufen lassen, werden die folgenden Bereiche „bekocht“:

 

  • Vorspeisen und kleine Gerichte
  • Suppen und Eintöpfe
  • Kartoffel- und Gemüsegerichte
  • Eier- und Geflügelspeisen
  • Fleischgerichte
  • Wildgerichte
  • Fischgerichte
  • Kuchen und Gebäck
  • Nachspeisen.

 

Außerdem finden Sie ein umfangreiches DDR-Glossar, welches die wichtigsten Begriffe rund ums Kochen in der DDR listet, sowie auch das obligatorische Register der enthaltenen Rezepte auf den letzten Seiten des Buches.

 

Das DDR-Kochbuch ist inzwischen in seiner 7. Auflage (2012) im Komet-Verlag erschienen und hat die ISBN 978-3-89836-516-1. Und dieses Werk, genauso wie sein ‚Geschwisterchen‘ das DDR-Backbuch, ist für nur 4,99 € nicht nur in unserem Online-Shop, sondern auch sowohl im DDR Museum Shop als auch im DDR Restaurant Domklause käuflich zu erwerben.

 

Wir wünschen viel Vergnügen beim Nachkochen und guten Appetit!

 

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen