Aus dem Museum

Zu Besuch auf der Exponatec in Köln

Seit Jahren werden auf der Exponatec, einer internationalen Fachmesse für Museen, Konservierung und Kulturerbe, die neuesten Entwicklungen und aktuellsten Themen der Museums-, Kultur- und Ausstellungsbranche vorgestellt. Unser Sammlungsleiter Jörn Kleinhardt und Leiter für Spieleentwicklung und Soziale Medien Michael Geithner haben sich auf der Messe für das DDR Museum umgesehen. von Nina Krasemann (04.12.2017)

Exponate neu gestalten

Die Messe verknüpft die klassischen Kernbereiche Museum, Konservierung, Restaurierung und Kulturerbe mit modernen zukunftsgerichteten Trends wie Virtual Reality, 3D-Inszenierungen und digitalen Neuentwicklungen.
Zusätzlich ist sie der optimale Ort für interdisziplinären Austausch und die Optimierung von gemeinsamen Prozessen.

Augenmerk auf das Kulturerbe

In diesem Jahr stand das Thema Kulturerbe im Fokus der Veranstaltung. Sowohl Qualitätsstandards aktueller Restaurierungs- und Konservierungsprojekten, als auch neue Systeme zum Schutz von Kulturgütern wurden vorgestellt.
Im Bereich der Konservierung wurden Museumskartons und Archivboxen gezeigt. Im Bereich Museum ging es eher darum neue Besuchererlebnisse zu schaffen, mit Hilfe von Multimedia-Inszenierungen und Augmented Reality. Touchscreens, Virtual Reality-Brillen und digitale Projektionen fanden auch ihren Platz.

Museologische Ausbildung

Auch der Kooperationspartner des DDR Museum, die HTW Berlin, hatte die Möglichkeit einen Stand auf der Messe zu bespielen und über museologische Aus- und Fortbildung zu informieren. Für die Studierenden bot sich hier eine ideale Gelegenheit über ihren Studiengang zu berichten und neue Kontakte zu knüpfen.

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen