Facebook Twitter Google Youtube Pinterest
facebooktwittergoogleyoutubepinterest
Menü für Lehrer, Gruppenbesucher und Wiederverkäufer Informationen für Lehrer und Pädagogen Information für Gruppenbesucher Informationen für Wiederverkäufer
Suchen
Aktive Sprache: Deutsch
Switch to the english version

Weitere Informationen und Anmeldung
T: 030 - 847 123 73 - 0
F: 030 - 847 123 73 - 9


Haben Sie eine eigene Idee für eine Veranstaltung? Dann ist unser wissenschaftlicher Leiter, Dr. Stefan Wolle, Ihr richtiger Ansprechpartner. Sie erreichen ihn unter stefan.wolle@ddr-museum.de!

Bestellen Sie hier den Veranstaltungs-Rundbrief!

Aktuelle Veranstaltungen des DDR Museum

17. Januar 2017 - 17. Januar 2017, 19 UhrBesucherzentrum des DDR Museum

Schäfers Stündchen – Folge 16: GISO WEISSBACH

Alexander G. Schäfer im Gespräch mit dem Schauspieler Giso Weißbach
Manche meinen, er sei einer der attraktivsten Schauspieler Deutschlands. So wurde er auch vielfach im Fernsehen bzw. auf der Bühne eingesetzt: als Liebhaber und Frauenversteher oder in Krimis als Heiratsschwindler und Draufgänger. Dabei kam ihm seine profunde Schauspielerausbildung und Bühnenerfahrung zugute. 1970 begann er bei der DEFA mit einer kleinen Filmrolle in »He, Du!«. Zwei Jahre später bekam er die Hauptrolle im TV-Mehrteiler »Das Licht der schwarzen Kerze«. Es folgten weitere Film- und Fernsehaufgaben, u.a. zahlreiche Polizeiruf-Folgen. Nach der Wiedervereinigung konzentrierte sich Weißbach vornehmlich auf das Theater und die Showbühne, trat beispielsweise in Musicals wie »The Black Rider« auf. 2010 veröffentlichte er seine Memoiren unter dem Titel »Weil ich ein Sonntagskind« bin.
Es sprechen:
Giso Weißbach, Schauspieler, Berlin
Alexander G. Schäfer, Schauspieler, Berlin
Datum: 17. Januar 2017 - 17. Januar 2017
Zeit: 19 Uhr
Ort: Besucherzentrum des DDR Museum
Eintritt: Frei
25. Januar 2017, 19 UhrBesucherzentrum des DDR Museum

Die DDR und die Schweiz

Stasi-Affären, geheime Geschäfte und Fluchtaktionen – Kooperationsveranstaltung mit dem Schweizer Verein und dem Forschungsverbund SED-Staat der FU Berlin
»Die Schweiz war keineswegs das kompromisslos antikommunistische Bollwerk, als das sie während des Kalten Krieges bezeichnet wurde. Der Geheimdienst der DDR knüpfte in dem neutralen Land ein enges Netzwerk, in das Schweizer Unternehmen, Banken und bürgerliche Politiker verstrickt waren«, heißt es im Klappentext des neuen Buches von Ricardo Tarli »Operationsgebiet Schweiz. Die dunklen Geschäfte der Stasi«. Eine Expertenrunde wird über die Thesen des Buches diskutieren und sich den Fragen des Publikums stellen.
Es diskutieren:
Ricardo Tarli, Journalist und Autor, Bern und Berlin
Roland Jahn, BStU, Berlin
Enrico Seewald, Diplomatieforscher an der FU, Berlin
Dr. Klara Obermüller, Publizistin, Zürich
Dr. Jochen Staadt, Politikwissenschaftler an der FU, Berlin
Datum: 25. Januar 2017
Zeit: 19 Uhr
Ort: Besucherzentrum des DDR Museum
Eintritt: Frei