Aus dem DDR Museum

Tagung zur DDR-Geschichte im Museum

Am 18. und 19. September fand die überregionale Fachtagung "DDR-Geschichte im Museum - neue Fragen, neue Ansätze" statt. Veranstaltet wurde sie vom Museumsverband des Landes Brandenburg e.V. im Kulturzentrum Rathenow. Ein Rückblick. von Praktikant (25.09.2017)

Forschung und Ausstellung von DDR-Geschichte

Nach den obligatorischen Begrüßungsreden hielten Dr. Kerstin Langwagen, Dr. Mark Keck-Szajbel und Matthias Barelkowski Vorträge zu einzelnen Forschungsfragen zur DDR-Geschichte. Florentine Nadolni, Axel Drieschner und Dr. Johanna Sänger sprachen über Probleme und Perspektiven, die mit dem Sammeln und Ausstellen von DDR-Alltagsgeschichte einhergehen. Nachdem Renate Flagmeier und Klára Prešnajderová über DDR-Produktgestaltung und deren Darstellung referiert hatten, war eine Podiumsdiskussion anberaumt, an der auch der Ausstellungsleiter des DDR Museum Sören Marotz teilnahm. Hierbei wurde diskutiert, ob für die Musealisierung von Zeitgeschichte eine internationale Zusammenarbeit zwischen den Staaten Ostmitteleuropas hilfreich wäre. Die Geschichte des Kalten Krieges ließe sich auch in einem neu zu gründenden Museum darstellen. Zudem wurden konkrete Schritte für ein neues Netzwerk "DDR-Geschichte im Museum" besprochen.

Geschichtsvermittlung und neue Forschungsansätze

Am zweiten Tag lag der Schwerpunkt auf der Geschichtsvermittlung, zu der Reinhard Zabka und Dr. Frédéric Bußmann ihre Projekte zur DDR-Kunst vorstellten. Eine wichtige Rolle nahmen Besucherbefragungen ein, die auch in den Vorträgen von Dr. Jochen Voit und Jeanette Toussaint Relevanz fanden. So stellte sich auch die Frage, inwiefern man die DDR-Geschichte generationsübergreifend vermitteln könne. Hierzu wurde von Sandra Benner und Hana Hlásková eine Bestandsaufnahme gemacht. Zuletzt präsentierten Dr. Kai Drewes und Mathias Deinert neue Forschungsansätze zur Nutzung von Raumplanungsunterlagen bzw. zur Provenienzforschung.

 

Wir danken dem Museumsverband des Landes Brandenburg e.V. für die Einladung zur Tagung und zur Podiumsdiskussion.

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen