Im Namen der Kultur

In Kooperation mit dem Kulturring Berlin e.V. und dem Brandenburger Kulturbund e.V.

 

Der aus Luckenwalde stammende FDP-Politiker Hinrich Enderlein wurde 1990 von Manfred Stolpe als Minister für Wissen- schaft, Forschung und Kultur in die erste Landesregierung nach der Wende berufen. Neben anderen Ehrenämtern ist er heute Vorsitzender des Brandenburger Kulturbundes. Er erinnert in seinem Vortrag an die Geschichte des Kulturbundes seit 1945. Dabei behandelt er die gesamtdeutsche Orientierung der ersten Jahre, die zwiespältige Rolle ihres ersten Vorsitzenden, Johannes R. Becher, sowie die Gratwanderung des Kulturbun- des zwischen Bevormundung durch die SED und der Bewahrung der kulturellen Vielfalt.

 

Vortrag und Gespräch:

Dr. Hinrich Enderlein, Politiker, Kleinmachnow

Dr. Stefan Wolle, Wissenschaftlicher Leiter DDR Museum, Berlin

»Volk–Kunst–Wissenschaft geeint im Kulturbund«

Mi, 28. Oktober 2020, 18 Uhr

Konferenzraum des DDR Museum
Sankt Wolfgang-Str. 2
10178 Berlin

Hier sehen Sie den genauen Standort des Konferenzraums.

Die Veranstaltung findet gemäß den Auflagen der aktuellen Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.