Bis zum Dach der Welt

Drei Köpenicker wollten 1997 noch einmal zeigen, was in der »Rennpappe« steckt. Sie machten sich auf den Weg über die Türkei, den Iran, Pakistan, Indien, China und Nepal bis zum Dach der Welt – 20.000 Kilometer in 57 Tagen. »Wo sie einfuhren, gab’s Menschentrauben um den Trabi«, berichtete die Berliner BZ. »Ungläubig tasteten in Teheran die Menschen jeden Zentimeter Pappe ab.« Die Abenteurer erreichten sogar den Karakorum Highway, der mit 4.900 Metern die höchste Straße der Welt ist. Auf dem Rückweg machte zum wiederholten Mal die Elektronik der Zündung schlapp. So mussten die drei Weltreisenden auf dem Weg nach Hause den Flieger nehmen.

 

Vortrag mit Bildern:

Mirko Schade, Erkner
Ralf Wittich, Berlin

Weltreise mit dem Trabant

Mi, 9. Dezember 2020, 18 Uhr

Konferenzraum des DDR Museum
Sankt Wolfgang-Str. 2
10178 Berlin

Hier sehen Sie den genauen Standort des Konferenzraums.

Die Veranstaltung findet gemäß den Auflagen der aktuellen Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.