Kreuz und queer durch die Zeit

Matthias Kaminsky, Baujahr 1969, ist ein Ossi aus Querfurt. Sein Geburtsort scheint Programm zu sein. Noch in der DDR beginnt er als Schallplattenunterhalter. Unterwegs mit einem »Wolga« rockt er im Harz die Dorfdiskos. Als die Mauer fiel, wurde seine Welt nicht anders, aber größer. Er arbeitet als Eventmanager, gestaltet den CDU-Parteitag und erntet dafür sogar Lob von Angela Merkel. Seit einigen Jahren ist er Creative Director am DDR Museum und entwirft erfolgreich Ausstellungen. In der Biografie zeichnet Martina Kaden sein bewegtes Leben zwischen Irokesenschnitt und Porsche auf.

 

Lesung und Gespräch:

Martina Kaden, Journalistin und Autorin, Berlin
Matthias Kaminsky, Creative Director DDR Museum, Berlin

 

Bitte beachten Sie, dass alle Veranstaltung gemäß den zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Regeln durchgeführt werden. Informieren Sie sich hier oder auf unserer Facebook-Seite, ob diese Veranstaltung stattfinden wird. Bitte zeigen Sie für die Teilnahme an der Veranstaltung Ihren negativen Covid-19-Test (nicht älter als 24 Stunden) oder einen Nachweis über Impfung bzw. Genesung vor.

Die Anmeldung ist unter post@ddr-museum.de möglich. 

Matthias Kaminsky und Martina Kaden

27. Oktober 2021, 18 Uhr

Konferenzraum DDR Museum
Sankt Wolfgang-Str. 2
10178 Berlin

Hier sehen Sie den genauen Standort.

Die Veranstaltung wird auf dem YouTube-Kanal des DDR Museum übertragen. Klicken Sie hier, um digital teilzunehmen.