Im Zeichen der Freundschaft

Die Ausstellung »Vom Nahen Osten in den Ostblock« der Max Weber Stiftung zeigt erste Ergebnisse des internationalen Forschungsprojekts »Wissen und Wissensbeziehungen im ideologischen Raum: Mobilität und Migration von Studierenden aus Westasien und Nordafrika in die Staaten des Ostblocks, 1955-1991«. Beteiligt sind das Orient-Institut Beirut sowie die Deutschen Historischen Institute Moskau und Warschau. Die Fotos und Texte zeigen sowohl das Studium als auch das studentische Leben und politische Aktivitäten der Gäste aus dem Orient.


Die Ausstellung ist vom Freitag, dem 11. Juni, bis Sonntag, dem 20. Juni, täglich von 11 bis 18 Uhr im Konferenzraum des DDR Museum zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Diese Veranstaltung wird live über den YouTube-Kanal des DDR Museum übertragen.

Klicken Sie hier, um online teilzunehmen.

Studierende

Samstag, 12. Juni, 15 Uhr

Konferenzraum des DDR Museum
Sankt Wolgang-Str. 2
10178 Berlin

Sehen Sie hier den genauen Standort. 

Bitte beachten Sie, dass alle Veranstaltungen gemäß der zu diesem Zeitpunkt geltenden Verordnungen des Berliner Senats zur Eindämmung von Covid-19 durchgeführt werden. Aufgrund der Abstands- und Hygieneregelungen ist nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen verfügbar. Eine Anmeldung ist unter post@ddr-museum.de möglich.

Bitte informieren Sie sich hier oder auf unserer Facebook-Seite, ob diese Veranstaltung stattfinden wird.