Online-Veranstaltung: Urlaubs(t)räume des Sozialismus

Kooperationsveranstaltung mit dem Leibniz-Institut für Raumbezogene
Sozialforschung e.V. (IRS), Erkner

Hauptträger des staatlichen Erholungswesens der DDR war der Feriendienst des FDGB. Aber auch Betriebe und Kombinate schufen eigene Erholungseinrichtungen für ihre Angestellten, um der enormen Nachfrage nach Ferienplätzen zu entsprechen. Von der Ostseeküste bis zur Lausitz, von der Müritz bis zum Thüringer Wald entstanden unzählige Ferienobjekte. Diesem bislang unerforschten Thema widmet sich das Buch. Die Autorin geht darin der Frage nach, wie die architektonischen Erlebnisräume des staatlich gesteuerten Urlaubs gestaltet wurden und welche Einflüsse aus Ost- und Westeuropa bestanden.

Referentin:

Prof. Dr. Daniela Spiegel, Architekturhistorikerin, Dessau

Diese Veranstaltung wird live über den YouTube-Kanal des DDR Museum übertragen.

Klicken Sie hier, um online teilzunehmen.

Urlaub im Sozialismus

Klicken Sie hier, um online teilzunehmen.