»Vom Sinn unseres Lebens«

Berlin, 11. November 2019 – Das DDR Museum präsentiert am 18. November 2019 das erste »Wohnzimmergespräch« in Kooperation mit dem SPIEGEL-Bestseller-Autoren Michael Nast (»Generation Beziehungsunfähig«, »#EGOLAND«). In der besonders intimen Atmosphäre des DDR-Wohnzimmers der Ausstellung liest Nast aus seinem neuesten Buch »Vom Sinn unseres Lebens – und andere Missverständnisse zwischen Ost und West«. Die stark limitierten Plätze können ausschließlich zwischen dem 12. und 14. November über die Facebook- und Instagram-Seite des DDR Museums gewonnen werden. Darüber hinaus lädt das DDR Museum Pressevertreter*innen zu Interviews mit dem Autoren Michael Nast sowie dem Direktor des DDR Museums und Moderator des Abends, Gordon Freiherr von Godin, ein. 

Im 30. Jahr nach dem Fall der Mauer und 29 Jahre nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten kommt immer wieder die Frage auf, ob es noch Unterschiede zwischen Ost und West gebe. In seinem neuesten Buch »Vom Sinn unseres Lebens – und andere Missverständnisse zwischen Ost und West« schildert Michael Nast seine persönlichen Beobachtungen und Erfahrungen in und nach der DDR. Der in Ost-Berlin geborene Autor war 14, als die Mauer fiel. Wenige Monate zuvor bekam er, wie auch alle anderen Jugendlichen, das Buch »Vom Sinn unseres Lebens« feierlich bei seiner Jugendweihe überreicht. Die hoch philosophische Frage nach dem Sinn unseres Lebens treibt ihn bis heute um. So nimmt er diese in seinem Buch zum Anlass danach zu fragen, ob und inwiefern die vermeintlichen Unterschiede in unserem Alltag spürbar sind und diesen beeinflussen.

Im Zuge der Veranstaltung lädt das DDR Museum Pressevertreter*innen zu Interviews mit dem Autoren Michael Nast sowie dem Direktor des DDR Museums und Moderator der Veranstaltung, Gordon Freiherr von Godin, ein. Bitte melden Sie sich dafür bei Vanessa Jasmin Lemke, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, unter (030) 847 123 747 oder presse@ddr-museum.de.

Die Fakten

Was?
exklusives »Wohnzimmergespräch« am 18. November 2019 um 21 Uhr mit Gewinnspiel und Interviewmöglichkeit mit Michael Nast sowie dem Direktor des DDR Museums, Gordon Freiherr von Godin

Wo?
DDR Museum, Karl-Liebknecht-Str. 1, 10178 Berlin-Mitte

Kontakt für Interviewanfragen?
Vanessa Jasmin Lemke (Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) unter (030) 847 123 747 oder presse@ddr-museum.de

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen