PM Sonderausstellung "Friedensstaat DDR - Anspruch und Wirklichkeit"

Friedensstaat DDR – Anspruch und Wirklichkeit
DDR Museum eröffnet Sonderausstellung

Berlin, den 23.11.2017 – Die neue Sonderausstellung „Friedensstaat DDR – Anspruch und Wirklichkeit“ zeigt ab dem 29.11.2017 in 26 kleinen Vitrinen spannende Exponate aus dem Bereich des Militärwesens, des Warschauer Paktes sowie der offiziellen Friedensrhetorik und Friedenssymbolik. Sie ist in der Zeit vom 29.11.2017 bis zum 18.03.2018 im Foyer des DDR Museum zu sehen, der Eintritt zur Sonderausstellung ist kostenfrei.

Die Ausstellung widmet sich dem grotesken Widerspruch zwischen der proklamierten Friedenspolitik und einer Wirklichkeit, die vom Militarismus geprägt war. Dabei wird auch gezeigt, wie Gegenkräfte in der DDR aktiv wurden und so das bis an die Zähne bewaffnete System mit friedlichen Mitteln zum Einsturz brachten. „Die DDR bezeichnete sich selbst als ersten deutschen Friedensstaat und kam dadurch den Hoffnungen der Menschen entgegen.“, führt Dr. Stefan Wolle, der wissenschaftliche Leiter des DDR Museum aus. „Andererseits war die DDR ein Kind des Kalten Krieges, dessen Frontlinie mitten durch Deutschland ging und ihre Existenz war von Anfang bis zum Ende von der militärischen Konfrontation geprägt.“

  • Titel: Friedensstaat DDR - Anspruch und Wirklichkeit
  • Eröffnung: 28.11.2017, 19 Uhr im Besucherzentrum des DDR Museum
  • Laufzeit: 29.11.2017 - 18.03.2017
  • Ort: Foyer des DDR Museum
  • Kuratoren: Sören Marotz, Ausstellungsleiter des DDR Museum und Dr. Stefan Wolle, Wissenschaftlicher Leiter des DDR Museum
  • Der Besuch der Sonderausstellung ist kostenfrei

Exponate aus der Sonderausstellung, Copyright "DDR Museum, Berlin 2017"

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen