Modelle des Chefarchitekten des Palastes der Republik

Berlin, 29. November 2021 – Vor 13 Jahren wurde der letzte Treppenturm des Palastes der Republik abgetragen. Am 2. Dezember 2008 war das Kulturhaus sowie Sitz des DDR-Parlaments endgültig Geschichte. Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung »Palast der Republik« präsentiert das DDR Museum zwischen dem 2. Dezember 2021 und dem 18. April 2022 zwei einzigartige Modelle aus den 90er-Jahren, die architektonische Visionen rund um das DDR-Gebäude zeigen.

Die Diskussionen über die Schließung des Palastes der Republik sind spätestens seit der Eröffnung des Humboldt Forums, dem Nachfolgebau, wieder präsent. Der »Palast des Volkes« wurde im September 1990 wegen Asbestbelastung geschlossen. Überlegungen zur Zukunft des Gebäudes begannen, die aufgrund des historisch bedeutenden Ortes im Herzen der Hauptstadt auch politisch aufgeladen waren.

1992 kam Heinz Graffunder, Chefarchitekt des Palastes der Republik, in Zusammenarbeit mit den Architekten Lothar Arzt und Lothar Gericke auf die Idee, eine bauliche Synthese von Palast und seinem 1950 gesprengten Vorgänger, dem Berliner Stadtschloss, zu schaffen. Das Projekt der Architekten unter dem Namen »Berliner Forum« sah vor, die bestehenden Gebäude in der Stadtmitte zu erhalten, zu sanieren und zu erweitern. Die beiden Modelle, die in der Dauerausstellung des DDR Museum zu sehen sein werden, erhielten anfänglich auch seitens der Politik Zuspruch. Die Entwürfe zeigen Teile des DDR-Gebäudes, das um Elemente des historischen Stadtschlosses erweitert wurde. Im Jahr 2006 beschloss der Bundestag jedoch den endgültigen Abriss des Palastes der Republik, der zwischen 2006 und 2008 erfolgte.

Das DDR Museum bedankt sich bei Karolin Huber, der Tochter von Heinz Graffunder, für diese besonderen Leihgaben sowie die Bereitstellung der Fotos aus ihrer Privatsammlung.

Die Fakten

Was?
zwei Modelle einer Synthese von Palast der Republik und Berliner Stadtschloss in der Dauerausstellung des DDR Museum 
 
Zeitraum?
2. Dezember 2021 bis 18. April 2022

Kontakt?
Bei Fragen steht Ihnen der Ausstellungsleiter des DDR Museum, Sören Marotz, zur Verfügung. Bitte melden Sie sich dafür unter presse@ddr-museum.de oder unter +49 30 847 123 7-47.

Wo?
Dauerausstellung DDR Museum
Karl-Liebknecht-Str. 1
10178 Berlin-Mitte

Hier sehen Sie den genauen Standort.