Blog

Musikgeschichte

Blues-Messen - Nicht nur in Ost-Berlin

13.09.2016 von Sören Marotz
Die Blues-Messen (Gottesdienst mit Blues-Musik) richteten sich in erster Linie an Jugendliche, die mit klassischer kirchlicher Arbeit nicht zu erreichen waren und bis dahin noch nie eine Kirche betreten hatten.
Weiterlesen

Veranstaltung

Wolfgang Herzberg zu Gast im DDR Museum

09.09.2016 von Maria Bartholomäus
Der deutsche Publizist und Liedermacher Wolfgang Herzberg popularisierte als erster DDR-Wissenschaftler die »oral history« und schrieb unter Pseudonym die Texte für die erfolgreichen Rockopern seines Bruders André Herzberg. Gestern Abend gestaltete er einen Abend im Besucherzentrum des DDR Museum. Er las aus seinen vielfältigen biographischen Werken und erzählte von seinem Leben als Sohn jüdisch-deutscher Emigranten in Ost-Berlin.
Weiterlesen

Musikgeschichte

CD „Hootenanny in Ostberlin“

18.07.2016 von Sören Marotz
In einem Gastbeitrag von Dr. Lutz Kirchenwitz hatten wir die Hootenannys in Ostberlin schon vorgestellt. Nun ist dazu eine CD mit 34 Titeln (79:38min) erschienen.
Weiterlesen

Veranstaltung

Liederabend in Erinnerung an Gerhard Gundermann

22.06.2016 von Admin
Gestern abend gestalteten die Liedermacher Claudia Woloszyn und Thomas Strauch einen Abend mit Liedern von Gerhard Gundermann im Besucherzentrum des DDR Museum.
Weiterlesen

Veranstaltung

Rocklegende Toni Krahl im DDR Museum

25.05.2016 von Elke Sieber
Heute Abend hatte das DDR Museum einen ganz besonderen Gast. Der Leadsänger von City, Toni Krahl, gab sich mit seinem Buch die Ehre und brachte gleich noch den ehemaligen AMIGA-Chef, Jörg Stempel mit aufs Podium.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Karat - „Über sieben Brücken musst du geh`n“

26.04.2016 von Sören Marotz
Wenn man von populären Bands in der DDR spricht, dann gehört neben den Puhdys auf jeden Fall Karat mit dazu. 1975 gegründet, ist die Band aus Berlin bis heute mit deutschsprachiger Rockmusik erfolgreich.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Der „Boss“ spielt in Ost-Berlin - Bruce Springsteen 1988

01.03.2016 von Sören Marotz
In den 1980er Jahren hörte die Jugend in der DDR zunehmend westliche Musik. Wurden von den Sammel-LPs wie „Hallo“ in den 70ern noch 100.000 Stück und mehr pro LP verkauft, schaffte zum Beispiel die Gruppe Rockhaus mit der „LP des Jahres 1988“ (I.L.D.) gerade mal 20.000 Stück. Nur die absoluten Top-Bands wie Silly oder City erreichten noch die 100.000er Marke.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Das Festival des politischen Liedes

02.02.2016 von Admin
Das Festival des politischen Liedes war eine der größten Musikveranstaltungen der DDR. Der Oktoberklub, die bekannteste Amateursonggruppe der DDR, hatte es initiiert.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Hootenanny in Ostberlin

06.01.2016 von Admin
Hootenanny hatten in den USA die Almanac Singers (Pete Seeger, Woody Guthrie u.a.) ab 1941 ihre zwanglosen Konzerte genannt. Mit dem Folk Revival Anfang der 60er Jahre fanden Hootenannys international Verbreitung.
Weiterlesen

Für Sie angeschaut

flüstern & SCHREIEN – ein Rockreport

15.09.2015 von Sören Marotz
Im DEfA-Dokumentarfilm „flüstern & SCHREIEN – ein Rockreport“ wird Rockmusik zum Ausdruck des Lebensgefühls einer Generation, die sich zunehmend von FDJ-Liedern, offiziellen Feiern und blauen Blusen abwendet und nach eigenen Wegen in der Musik und im Leben sucht. Der Film traf den Nerv eines jugendlichen Publikums das Schwierigkeiten hatte, real existierende Verhältnisse anzuerkennen.
Weiterlesen

Musikgeschichte

„Born in the G.D.R.“ - Die „anderen Bands“ in den 1980er Jahren

18.08.2015 von Sören Marotz
In den 1980er Jahren hörte die Jugend in der DDR zunehmend westliche Musik. Wurden von den Sammel-LPs wie „Hallo“ in den 70ern noch 100.000 Stück und mehr pro LP verkauft, schaffte zum Beispiel die Gruppe Rockhaus mit der „LP des Jahres 1988“ (I.L.D.) gerade mal 20.000 Stück. Nur die absoluten Top-Bands wie Silly oder City erreichten noch die 100.000er Marke.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Rockmusik in der DDR

21.07.2015 von Sören Marotz
„Niemand in unserem Staate hat etwas gegen eine gepflegte Beatmusik.“ Irgendwie erinnert der Honecker-Satz über die „gepflegte Beatmusik“ an das „gepflegte Bier“ aus dem Zapfhahn in der Eckkneipe. Nun lässt sich weder das Bier, noch die Beatmusik pflegen.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Dean Reed - Politaktivist und DDR-Schlagerstar

23.06.2015 von Maria Bartholomäus
Als Dean Cyril Reed im Jahr 1973 in die DDR übersiedelte, blickte der damals 35-jährige schon auf eine bewegte Karriere als Musiker, Schauspieler und politischer Aktivist zurück. Seine privaten und beruflichen Wege hatten ihn bereits von Amerika nach Lateinamerika, anschließend in die Sowjetunion sowie nach Italien und Spanien geführt.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Stromgitarren in der DDR - ohne Lötkolben ging nichts

26.05.2015 von Sören Marotz
Ohne West-Bühnentechnik war man am Basteln. In jeder Band verstand sich zumindest einer darauf. Alles was fehlte wurde abenteuerlich zusammengelötet. Auch wenn sich die Lage spätestens seit den 1980er Jahren etwas entspannte, blieb ein grundlegender Mangel an Equipment aus eigener Produktion bis zum Ende der DDR bestehen.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Stromgitarren in der DDR - Meisterstücke mit 6 Saiten

28.04.2015 von Sören Marotz
Neben der seriellen Herstellung im "VEB Musikinstrumentenbau Markneukirchen" (MUSIMA) gab es im Handwerksbereich auch exzellente Gitarrenbaumeister wie Otto Windisch und Heinz Seifert, die in kleinen Stückzahlen exzellente elektrisch verstärkte Jazzgitarren fertigten.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Stromgitarren in der DDR - die E-Gitarren der „MUSIMA“

05.03.2015 von Sören Marotz
Mittelpunkt des E-Gitarrenbaus der DDR war Markneukirchen mit dem "VEB Musikinstrumentenbau Markneukirchen" (MUSIMA). Die realsozialistische Modellflut war, zumindest in den 1960er Jahren, ähnlich groß wie im wirtschaftsbewunderten Westen.
Weiterlesen

Veranstaltung

Gundi zum Sechszigsten

18.02.2015 von Janine Henschel
Gerhard Gundermann, der von vielen einfach nur Gundi genannt wurde, wäre am 21.2.2015 60 Jahre alt geworden. Doch schon viel zu früh ist der 1998 verstorbene Musiker von uns gegangen. Zu seinen Ehren und anlässlich seines 60. Geburtstags spielten am gestrigen Abend die Steinlandpiraten bei uns im Besucherzentrum des DDR Museum.
Weiterlesen

Musikgeschichte

City - nicht nur „Am Fenster“

27.01.2015 von Sören Marotz
Der größte Erfolg von City ist zweifelsohne das Lied „Am Fenster“, das bis heute weltweit mehr als 10 Millionen Mal verkauft wurde. Ihre erste West-LP „City“ mit einer über 17 Minuten langen Version dieses Liedes brachte es übrigens bisher auf eine halbe Million verkaufter Exemplare.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

"Den Blues haben - Momente einer jugendlichen Subkultur in der DDR"

27.01.2015 von Admin
Unser heutiger Schatz aus der Bibliothek ist der 2. Band der Schriftenreihe "Berliner Ethnographische Studien - Kulturwissenschaftlich-ethnologische Untersuchungen zu Alltagsgeschichte, Alltagskultur und Alltagswesen in Europa", herausgegeben vom Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin.
Weiterlesen

Musikgeschichte

Eigentlich war jeder am Basteln - Musikerequipment in den 80ern

25.11.2014 von Sören Marotz
Im Prinzip kam man erst nach einer Weile hinter den ganzen Schwindel. Man mußte schon ein paar Jährchen in einer Band gespielt haben, um zu bemerken, daß man mit drittklassigem Zeug hantierte. Was aber auch nichts half, denn entweder hatte man astronomisch viel Geld, oder alles blieb, wie es war.
Weiterlesen

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen