Blog

Für Sie gelesen

Günther Heydemann: Gesellschaft und Alltag in der DDR

29.09.2016 von Elke Sieber
In seinem Aufsatz betrachtet er den Einfluss von Wirtschaft und Politik auf das Alltagsleben der DDR-Bürger und stellt die These auf, dass zwar ein Rückzug ins Private erfolgte, jedoch das Alltagsleben eng mit staatlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten verwoben war.
Weiterlesen

Für Sie angesehen:

Die DVD „Wo der Osten Urlaub machte – Vol.4“

22.09.2016 von Maria Bartholomäus
Wir stellen Ihnen in diesem Blogbeitrag die DVD „Wo der Osten Urlaub machte – Vol.4“ vor.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Grundmann - Die Herausbildung der alternativen Kunstszene in der DDR

15.09.2016 von Elke Sieber
In ihrem Aufsatz zur alternativen Kunstszene nennt sie zwei Faktoren, die alternative künstlerische Milieus in der DDR begünstigt haben: Der Mauerbau 1961 und das antiautoritäre Denken im Nachhall der 68er-Bewegung.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Daniela Münkel: Mauerbau und Staatssicherheit

08.09.2016 von Elke Sieber
In ihrem Aufsatz schildert Münkel anhand von bisher unveröffentlichten Berichten der Staatssicherheit (genauer der „Zentralen Informationsgruppe“) die Schließung der Grenzen zu Westberlin am 13. August 1961. Noch einige Tage vorher wurden die Mitarbeiter des MfS zwar hinsichtlich besonderer Maßnahmen instruiert, aber nicht informiert, was geschehen sollte. Unter dem Codenamen „Rose“ wurde die Aktion Mauerbau bis zuletzt nur unter wenigen SED-Funktionären diskutiert und unterlag strengster Geheimhaltung.
Weiterlesen

Für Sie gelesen:

Der Fall "Antenne"

18.08.2016 von Elke Sieber
In seinem Aufsatz zum Fall „Antenne“ beschäftigt sich Wagner mit der Militärspionage des Kalten Krieges. Er schildert dabei den Fall „Antenne“, ein Name, den sich das MfS für diesen operative Vorgang ausgedacht hat, als sie auf eine Spionin für den westlichen Geheimdienst aufmerksam wurde.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Aus einem anderen Blickwinkel - der Comic "Kinderland"

28.07.2016 von Christina Hahn
Immer mehr rückt die DDR in die Ferne der Vorstellungskraft unserer Generation. Gerade junge Leute versinnbildlichen diese Zeit nur noch aufgrund familiärer Erzählungen und Fotos– doch wie erklärt man Heranwachsenden was die DDR war und wie Menschen die DDR erlebt haben?
Weiterlesen

Für Sie gelesen:

„Das politische Plakat der SBZ/DDR 1945-1963“

28.07.2016 von Maria Bartholomäus
Das Buch „Das politische Plakat der SBZ/DDR 1945-1963. Zur politischen Ikonographie der sozialistischen Sichtagitation“ ist die Dissertation von Katharina Klotz aus dem Jahr 2003. Die Publikation basiert auf Forschungsarbeiten am Bestand der Plakate des ehemaligen Museums für Deutsche Geschichte am heutigen Deutschen Historischen Museum in Berlin. Das Buch ist 2006 in der Reihe Berichte aus der Kunstgeschichte im Shaker Verlag erschienen.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Kuba-Apfelsinen, Bückware und 1000 kleine Dinge

14.07.2016 von Elke Sieber
In diesem von Thomas Kupfermann herausgegebenen Buch wird auf ca. 100 Seiten das Thema Konsum in der DDR unter die Lupe genommen.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Vor 25 Jahren: Ende des Warschauer Paktes

07.07.2016 von Elke Sieber
Der nicht namentlich genannte Autor befasst sich in dem von uns rezensierten Essay mit der Geschichte des Warschauer Paktes.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

„Ich liebe euch doch alle… Befehle und Lageberichte des MfS“

09.06.2016 von Jörn Kleinhardt
Heute möchte ich Ihnen ein hochinteressantes Buch mit dem Titel „Ich liebe euch doch alle… Befehle und Lageberichte des MfS“ aus der unmittelbaren Wendezeit vorstellen.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Gerhard Weigt: Ein ungewöhnlicher Sommer in der DDR

08.06.2016 von Elke Sieber
Gerhard Weigt war Gründungsmitglied der Bürgerbewegung „Demokratie jetzt“ und Mitinitiator des Zentralen Runden Tisches sowie Mitautor des Verfassungsentwurfs des Runden Tisches.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

"Sport in der DDR", eine Publikation der westdeutschen Friedrich-Ebert-Stiftung von 1981

02.06.2016 von Maria Bartholomäus
Üblicherweise finden Sie an dieser Stelle Rezensionen von aktuellen Publikationen. Regelmäßig besprechen wir Aufsätze, Bücher oder sogar Filme rund um das Thema DDR. In diesem Text jedoch soll es um ein Werk aus dem Jahr 1981 gehen, und zwar herausgegeben in der Bundesrepublik Deutschland – "Westliteratur" sozusagen. Da es jedoch nie schaden kann, eine andere Perspektive anzunehmen, stellen wir Ihnen heute das von der west-deutschen Friedrich-Ebert-Stiftung herausgegebene Heft "Sport in der Deutschen Demokratischen Republik" vor.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Landwirtschaft in der DDR

27.05.2016 von Elke Sieber
Jens Schöne ist Stellvertretender Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen in Berlin und Lehrbeauftragter an der dortigen Humboldt-Universität. Er verfasste bereits viele Veröffentlichungen zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte der DDR. In seiner Publikation befasst er sich mit der Landwirtschaft in der DDR.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Der schwierige gesamtdeutsche Umgang mit der DDR-Geschichte

12.05.2016 von Elke Sieber
Christoph Kleßmann befasst sich in seinem Aufsatz mit der Aufarbeitung von DDR-Geschichte. Er beschreibt, welche Probleme und Herausforderungen sich den Historikern stellen, die die Geschichte des untergegangenen deutschen Staates behandeln.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Mit Bino gekocht und mit Maggi gewürzt

28.04.2016 von Elke Sieber
Der Text rezensiert einen Artikel von Simone Tippach-Schneider: Mit Bino gekocht und mit Maggi gewürzt. Markenbewusstsein und Weltanschauung.
Weiterlesen

Für Sie angesehen

„Hände hoch oder ich schieße“

21.04.2016 von Maria Bartholomäus
 Der Film „Hände hoch oder ich schieße“ ist einer der zahlreichen Filme, die Mitte der 60er Jahre von der DEFA produziert wurden, jedoch aufgrund ihrer zum Teil ausgeprägten systemkritischen Ausrichtung dem sogenannten Kahlschlagplenum zum Opfer fielen und aufgrund der bestehenden „Gefährdung für den sozialistischen Staat“ von der Parteiführung als „politisch falsch“ eingestuft und entsprechend verboten wurden. Das Unternehmen Icestorm hat im November 2015 eine DVD-Box zum Thema „Verbotene Filme in der DDR“ herausgebracht, die in unserem Blog in den nächsten Monaten besprochen werden soll. Eine Rezension zum wohl bekanntesten Film der Reihe, „Spur der Steine“, finden Sie hier.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Kulturgeschichte der DDR

14.04.2016 von Elke Sieber
In seiner 2014 erschienenen Kulturgeschichte der DDR geht Hoffmann auf die einzelnen Jahrzehnte und ihre kulturelle Entwicklung ein, macht jedoch innerhalb der Jahrzehnte und auch darüber hinaus einzelne Brüche und Wandlungen aus.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Jugendkultur in beiden deutschen Staaten

07.04.2016 von Elke Sieber
Kaspar Maase betrachtet in seinem Aufsatz die Jugendkulturen in Ost und West in den 60er und 70er Jahren und ihren Einfluss auf einen mentalen Wandel. Dabei geht er zwar davon aus, dass in beiden deutschen Staaten ganz unterschiedliche Bedingungen vorlagen, dass jedoch in der deutschen Kulturgeschichte dennoch klare gemeinsame Linien, wie etwa der Aufstieg der kommerziellen Populärkünste im 20. Jahrhundert, zu erkennen sind.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Werbung für alle!

31.03.2016 von Elke Sieber
Wir rezensieren für Sie einen Artikel von Rainer Gries: Werbung für alle! Kleine Ideologiegeschichte der Wirtschaftswerbung in der DDR mit einem Exkurs zur Gemeinschaftswerbung für “Wolcrylon“.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Wolfgang Leyn: „Volkes Lied und Vater Staat“

29.03.2016 von Sören Marotz
Voraussichtlich im Juni dieses Jahres erscheint im Christoph Links Verlag das Buch „Volkes Lied und Vater Staat“ von Wolfgang Leyn über die DDR-Folkszene von 1976-1990. Zum Preis von 30€ wird es eine umfassende Gesamtdarstellung zur DDR-Folkszene, nachdem Lutz Kirchenwitz 1993 schon mit „Folk, Chanson und Liedermacher in der DDR – Chronisten, Kritiker, Kaisergeburtstagssänger“ (Dietz, Berlin) „vorgelegt“ hatte.
Weiterlesen

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen