Blog

Objekt der Woche

Die Erinnerungskultur der Stasi

07.02.2018 von Jörn Kleinhardt
Die Erinnerungskultur und die Ideologischen Vorbilder des Ministeriums für Staatssicherheit
Weiterlesen

Für Sie gelesen

RAF-TerroristInnen in der DDR

25.10.2017 von Melanie Alperstaedt
Unsere letzte Veranstaltung möchte ich zum Anlass nehmen, das Dokumentenheft "...anarcho-terroristische Kräfte. Die Rote Armee Fraktion und die Stasi" von der BStU zu rezensieren.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Giesecke: Von der Gründung zum Untergang

26.05.2017 von Elke Sieber
Die Entwicklung des Ministeriums für Staatssicherheit lässt sich nach Jens Giesecke in drei Phasen unterteilen. Wie er diese unterscheidet, soll hier besprochen werden.
Weiterlesen

Veranstaltung

Stasi im Kalten Krieg – Spionage, Entführungen und Propaganda

04.05.2017 von Elke Sieber
Letzte Woche fand eine Kooperationsveranstaltung mit der LStU, der Stiftung Berliner Mauer und dem Deutsch-Russischen Museum Karlshorst im DDR Museum statt. Es ging um die Auslandsarbeit des MfS.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

„Keine Gewalt! Stasi am Ende – die Demonstrationen im Herbst ‘89“

08.12.2016 von Maria Bartholomäus
Im folgenden Text stellen wir Ihnen das Dokumentenheft „Keine Gewalt! Stasi am Ende – die Demonstrationen im Herbst ‘89“ vor, die von der Abteilung Bildung und Forschung herausgegeben wurde. 
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Bernd Wagner: Vertuschte Gefahr: Die Stasi & Neonazis

01.12.2016 von Elke Sieber
Die DDR inszenierte sich selbst als antifaschistischen Staat. Nazismus wollte die SED der Propaganda nach mit „Stumpf und Stiel ausgerottet“ haben. Jedoch gab es auch in der DDR starke rechtsradikale Tendenzen. Einzelne und Gruppen bekannten sich auch mit Aktionen zum Nationalsozialismus, Minderheiten wie Homosexuelle und Ausländer waren immer wieder Opfer rassistischer Gewalt.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Jens Schöne: Erosion der Macht

20.10.2016 von Elke Sieber
In seiner Monographie beschäftigt sich Jens Schöne mit der Auflösung der Stasi in Berlin. Hierbei liegt ein Sonderfall vor, da in Berlin sowohl die Bezirksverwaltung des MfS als auch die Hauptzentrale der DDR-Geheimpolizei ihren Sitz hatte. Die Auflösung der Stasi begann jedoch in der Peripherie – in Erfurt und Leipzig wurden die ersten Stasizentralen gestürmt und der Aktenvernichtung Einhalt geboten. In Berlin erfolgte die Fortsetzung dieser Entwicklung erst relativ spät, jedoch nicht erst Mitte Januar 1990, wie vielfach beschrieben.
Weiterlesen

Für Sie gelesen:

Der Fall "Antenne"

18.08.2016 von Elke Sieber
In seinem Aufsatz zum Fall „Antenne“ beschäftigt sich Wagner mit der Militärspionage des Kalten Krieges. Er schildert dabei den Fall „Antenne“, ein Name, den sich das MfS für diesen operative Vorgang ausgedacht hat, als sie auf eine Spionin für den westlichen Geheimdienst aufmerksam wurde.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

„Ich liebe euch doch alle… Befehle und Lageberichte des MfS“

09.06.2016 von Jörn Kleinhardt
Heute möchte ich Ihnen ein hochinteressantes Buch mit dem Titel „Ich liebe euch doch alle… Befehle und Lageberichte des MfS“ aus der unmittelbaren Wendezeit vorstellen.
Weiterlesen

Veranstaltung

Im Kleinhirn des Kraken

27.04.2016 von Esra Kurtoglu
Am gestrigen Abend hatten wir Dr. Philipp Springer zu Gast, der das neue Buch „Gedächtnis der Staatssicherheit“ vorstellte. Er erzählte den interessierten Gästen von der Arbeit der Abteilung XII.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part IV: Aktenberge - Die BSTU als Verwalter der Stasi-Akten

10.02.2016 von Elke Sieber
Das Interesse an einer Akteneinsicht reißt seit Gründung der Stasi-Unterlagen-Behörde nicht ab. Neben persönlichen Interessen an der eigenen Stasi-Akte mehren sich auch die Anträge von Medien und Wissenschaft, und das, obwohl die Staatssicherheit eine der am besten erforschten Institutionen des SED-Staates ist.
Weiterlesen

Rezension

Die DDR als Stasi-Staat?

04.02.2016 von Elke Sieber
Heute rezensieren wir "Die DDR als „Stasi-Staat“? Das Ministerium für Staatssicherheit als Erinnerungsmoment im wiedervereinigten Deutschland und als Strukturelement der Diktatur von Thomas Großbölting. In: Friedensstaat, Leseland, Sportnation? DDR-Legenden auf dem Prüfstand.
Weiterlesen

Gedenken

Die Gedenkstätte Bautzen

10.02.2015 von Valerie Holbein
Nachdem wir vor einiger Zeit die Gedenkstätte Hohenschönhausen, ehemalige Untersuchungshaftanstalt der Stasi, vorgestellt haben, möchte ich heute eine weitere ehemalige Haftanstalt vorstellen. Kein anderes Gefängnis war so sehr ein Symbol für die politische Haft in der DDR wie Bautzen.
Weiterlesen

Tipp

„Stasi raus!“ Die Eröffnung der neuen Dauerausstellung des Stasi-Museums

16.01.2015 von Dr. Stefan Wolle
Der Komplex des ehemaligen Stasi-Hauptquartiers in Lichtenberg gehört zu jenen mythischen Orten historischen Geschehens, von denen Berlin überreich ist. Anlässlich des 25. Jahrestages des legendären Sturms auf die Stasi wurde dort am Vorabend des Jubiläums die neue Dauerausstellung des Stasi-Museums eröffnet. Dies ist Anlass für einige Bemerkungen eines der damals Beteiligten.
Weiterlesen

Für Sie gehört

Abgesang der Stasi - Die letzten Monate der Staatssicherheit im Originalton

07.01.2015 von Viola Behrendt
Die CD enthält einzigartiges Tonmaterial aus den originalen Aufzeichnungen der Stasi-Telefonzentrale. Das Feature von Elke Kimmel und Marcus Heumann präsentiert eine Auswahl aus diesem hochspannenden und einzigartigen Material vom September 1989 bis Januar 1990 und liefert damit eine fesselnde Innenansicht des MfS in der Zeit seiner Auflösung.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Das Aufstandsjahr 1953

17.06.2014 von Admin
Unser heutiger Schatz aus der Bibliothek ist dieses Mal nicht wie sonst ein Buch, sondern ein Heft. Die Zeitschriftenreihe HORCH UND GUCK, deren Ausgaben Sie auch bei uns im Museumsshop vor Ort erwerben können, existiert seit 1992. Das vorliegende Heft, welches wir aus aktuellem Anlass ausgewählt haben, hat den Themenschwerpunkt „Aufstandsjahr 1953“.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Stasi-Kinder - Aufwachsen im Überwachungsstaat

25.02.2014 von Viola Behrendt
In ihrem Buch „Stasi-Kinder“ vollbringt Ruth Hoffman mit Bravur einen Spagat. Nämlich jenen zwischen den wahren Geschichten ihrer Interviewpartner auf der einen und einem sachlichen, nüchternen Teil, Exkurse genannt, auf der anderen Seite, der die reinen Fakten und Tatsachen rund um die Stasi erläutert.
Weiterlesen

Tip

Neue Dauerausstellung im Stasi-Untersuchungsgefängnis

04.10.2013 von Admin
19 Jahre nach Öffnung der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit in Hohenschönhausen als zeitgeschichtlichen Ort für interessierte Besucher hat die Gedenkstätte Hohenschönhausen heute eine Dauerausstellung über das Gefängnis eröffnet. 
Weiterlesen

Veranstaltung

Lesung "Stasiratte" - Unsere erste Veranstaltung im neuen Jahr

23.01.2013 von Admin
Gestern Abend fand die erste Veranstaltung dieses Jahres in unserem Besucherzentrum statt. Und was für eine Veranstaltung! Jeder Sitzplatz war belegt, selbst nach Veranstaltungsbeginn trudelten noch die einen oder anderen Besucherinnen und Besucher ein.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

„Stasiratte“

06.11.2012 von Admin
Dieser Begriff ist verletzend und niemand hört ihn gern, erst recht, wenn er auf die eigene Person gemünzt ist. Doch meist ist die ohnmächtige Frustration, die hinter solch einer Aussage steckt, auch sehr gut nachvollziehbar. Wenn man zum Beispiel nach Jahrzehnten erfährt, dass eine Kollegin und enge Freundin, ein Mensch, den man vertrauensvoll in sein Leben gelassen hat, ein „Spitzel" war.
Weiterlesen

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen