Blog

Für Sie gelesen

Simone Tippach-Schneider: Messemännchen und Minol-Pirol. Werbung in der DDR

23.02.2017 von Elke Sieber
Simone Tippach-Schneider ist Expertin für Werbung in der DDR. Lesen Sie heute über ihr Buch "Messemännchen und Mini-Pirol", in dem sie die Werbegeschichte der DDR beleuchtet und kulturgeschichtlich einordnet.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Jens Schöne: Erosion der Macht

20.10.2016 von Elke Sieber
In seiner Monographie beschäftigt sich Jens Schöne mit der Auflösung der Stasi in Berlin. Hierbei liegt ein Sonderfall vor, da in Berlin sowohl die Bezirksverwaltung des MfS als auch die Hauptzentrale der DDR-Geheimpolizei ihren Sitz hatte. Die Auflösung der Stasi begann jedoch in der Peripherie – in Erfurt und Leipzig wurden die ersten Stasizentralen gestürmt und der Aktenvernichtung Einhalt geboten. In Berlin erfolgte die Fortsetzung dieser Entwicklung erst relativ spät, jedoch nicht erst Mitte Januar 1990, wie vielfach beschrieben.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Kulturgeschichte der DDR

14.04.2016 von Elke Sieber
In seiner 2014 erschienenen Kulturgeschichte der DDR geht Hoffmann auf die einzelnen Jahrzehnte und ihre kulturelle Entwicklung ein, macht jedoch innerhalb der Jahrzehnte und auch darüber hinaus einzelne Brüche und Wandlungen aus.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Wolfgang Leyn: „Volkes Lied und Vater Staat“

29.03.2016 von Sören Marotz
Voraussichtlich im Juni dieses Jahres erscheint im Christoph Links Verlag das Buch „Volkes Lied und Vater Staat“ von Wolfgang Leyn über die DDR-Folkszene von 1976-1990. Zum Preis von 30€ wird es eine umfassende Gesamtdarstellung zur DDR-Folkszene, nachdem Lutz Kirchenwitz 1993 schon mit „Folk, Chanson und Liedermacher in der DDR – Chronisten, Kritiker, Kaisergeburtstagssänger“ (Dietz, Berlin) „vorgelegt“ hatte.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Zwischen Spaltung und Gemeinsamkeit. Kultur im geteilten Deutschland

18.02.2016 von Elke Sieber
Carsten Kretschmann betrachtet die deutsch-deutsche Kultur dabei nicht getrennt voneinander, sondern sucht nach Wechselwirkungen und Ursachen für unterschiedliche Entwicklungen. Er erkennt jedoch auch, dass die Kultur zwar zum einen eine Art Brückenschlag zwischen den beiden Staaten war, zum anderen sich aber die Kultur ganz unterschiedlich entwickelte. Auch das Thema der Kulturpolitik und sozialgeschichtliche Bereiche, wie etwa die Untersuchung der skeptischen Generation oder die Gedanken- und Ideenwelt der 68er-Bewegung spart er dabei nicht aus.
Weiterlesen

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen