Blog

Dominosteine zum Jubiläum des Mauerfalls

29.05.2017 von Maria Bartholomäus
Am 9. November 2009 wurde anlässlich des 20-jährigen Mauerfall-Jubiläums am Brandenburger Tor in Berlin das „Fest der Freiheit“ gefeiert. Überdimensionale, von Menschen aus aller Welt gestaltete Dominosteine wurden entlang des ehemaligen Mauerstreifens symbolhaft nacheinander zu Fall gebracht. Initiator dieser Aktion war die Kulturprojekte Berlin GmbH. Drei dieser individuell gestalteten Steine sind nun seit Kurzem Teil unserer Museumssammlung.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part XVI: Der Müggelturm

16.03.2017 von Elke Sieber
Brandaktuell geht es heute um den Müggelturm. Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Turmes und was nach der Wiedervereinigung mit dem beliebten Ausflugsziel passierte.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Geteilte Ansichten - Garantierter Lesespaß

09.02.2017 von Melanie Alperstaedt
"Geteilte Ansichten - Jugendliche stellen Fragen zur Deutschen Einheit" besteht aus 17, von Jugendlichen geführten, Interviews mit ehemaligen DDR Bürgerinnen und Bürgern. Durch die peppige Gestaltung und gut verständliche Texte ist es vor allem für junge Leute oder als Klassenlektüre geeignet. Aber auch Erwachsene werden Spaß beim Lesen haben und ihr Wissen erweitern.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part XV: Polizeiruf 110

08.02.2017 von Elke Sieber
Vom DDR-Fernsehen blieb nach der Wiedervereinigung nicht viel übrig. Zum Ende des Jahres 1991 wurde das ostdeutsche Fernsehen eingestellt und auch nur wenige TV-Produktionen konnten sich über diesen Zeitraum hinaus halten. „Ein Kessel Buntes“ und das „Jugendmagazin Elf 99“ existierten noch einige Jahre, geblieben sind nur das „Sandmännchen“ und der „Polizeiruf 110“, um den es heute gehen soll.
Weiterlesen

Vor der Mauer ist hinter der Mauer

03.02.2017 von Dr. Stefan Wolle
Nach dem 13. August 1961 wurde in der DDR ein altbekanntes Scherzlied wieder populär: „Auf der Mauer auf der Lauer sitzt ´ne kleine Wanze./Seht euch mal die Wanze an, wie die Wanze tanzen kann.“
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part XIV: Natur im Grenzgebiet

22.12.2016 von Elke Sieber
Mag der Bau der Mauer und des Eisernen Vorhangs auch für viele Menschen eine Einschränkung ihres Bewegungsradius bedeutet haben, war die Grenzanlage, die sich allein innerhalb Deutschlands auf knapp 1400 Kilometer erstreckte, ein Glücksfall für viele Pflanzen- und Tierarten.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part XIII: DDR-Produkte

15.11.2016 von Elke Sieber
Die Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten trennte nicht nur die Menschen in Ost und West, sondern auch die Warenwelten. Einige Marken, die in der DDR entstanden, haben die Transformation nach 1989 überlebt und sind heute aus den Supermärkten in West und Ost nicht mehr wegzudenken.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part VIII: Literatur

29.06.2016 von Elke Sieber
Trotz Restriktionen und staatlicher Bevormundung in der Kunst, brachte die DDR eine Vielzahl an herausragenden Schriftstellern hervor. Ihre Werke bieten außerdem Einblick in den Wandel der Kulturpolitik der DDR. Zwar erhielten nur diejenigen eine Veröffentlichungserlaubnis, die politisch konform waren, ein gewisser Spielraum blieb jedoch erhalten.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Teil VII: Plattenbauten

01.06.2016 von Elke Sieber
Denkt man an den Alltag in der DDR, kommen vielen sofort die großen Neubausiedlungen aus den 70er und 80er Jahren in den Sinn, die auch heute noch das Bild vieler ostdeutscher Städte prägen. Zu DDR-Zeiten heißbegehrt, kämpfen die Vollkomfortwohnungen heute um neue Mieter. Aus den „exklusiven“ Wohngegenden sind nach 1990 oftmals soziale Brennpunkte geworden.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part V: Das Ampelmännchen

06.04.2016 von Elke Sieber
Bis heute erfreut sich das Ost-Ampelmännchen großer Beliebtheit, wirkt es auf viele doch dynamischer und sympathischer als das West-Pendant. Deutlich zeigt es, wann die Fußgänger stehen und wann gehen sollen.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part IV: Aktenberge - Die BSTU als Verwalter der Stasi-Akten

10.02.2016 von Elke Sieber
Das Interesse an einer Akteneinsicht reißt seit Gründung der Stasi-Unterlagen-Behörde nicht ab. Neben persönlichen Interessen an der eigenen Stasi-Akte mehren sich auch die Anträge von Medien und Wissenschaft, und das, obwohl die Staatssicherheit eine der am besten erforschten Institutionen des SED-Staates ist.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part III: Aktenberge in SAPMO und Bundesarchiv

13.01.2016 von Elke Sieber
Das Offensichtlichste, was von der DDR bleibt, soll in dieser Rubrik nicht vergessen werden: Die Unmenge von Akten, die ein vergangener, bürokratischer Staat hinterlässt.
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part II: Das Soho House Berlin - das längst vergessene „Haus der Einheit"

18.11.2015 von Elke Sieber
An der Ecke zwischen Prenzlauer Allee und Tor-/Mollstraße steht ein pompöses Gebäude, das heute unter internationalen Schauspielern, wie Brad Pitt oder George Clooney, so sagt man, beliebter Zufluchtsort in der Hauptstadt ist. Das Soho House war einst das "Haus der Einheit".
Weiterlesen

Was bleibt von der DDR?

Part I: Der Palast der Republik

21.10.2015 von Elke Sieber
Ab heute gibt es eine neue monatliche Blogkategorie! Hier soll es darum gehen, was heute noch von der DDR „übrig geblieben“ ist. Dies können bauliche und gegenständliche Relikte sein, genauso wie kulturelle und soziale Faktoren, die das Heute noch beeinflussen und prägen.
Weiterlesen

Für Sie gelesen

Die Friedliche Revolution Berlin 1989/90

07.10.2014 von Viola Behrendt
Am 7. Oktober 1989, dem Tag der Republik, sprang der Funke der Revolution endgültig von Leipzig nach Berlin über. Wer wissen möchte wie es dazu kam, dem empfehlen wir wärmstens unseren heutigen Schatz aus der Bibliothek: "Die Friedliche Revolution Berlin 1989/90 - Der Weg zur Deutschen Einheit" von Jens Schöne.
Weiterlesen

Presse

Lange Wege zur Einheit: Eine Informationsseite der Bundeszentrale für politische Bildung

23.11.2010 von Melanie Alperstaedt
Lange Wege sind für gewöhnlich nicht einfach. Das Gleiche gilt für die Wiedervereinigung, die nach 20 Jahren weiterhin noch nach unterschiedlichen Schritten verlangt.
Weiterlesen

Veranstaltung

Anmeldestand Konferenz Rückblicke und Ausblicke

06.07.2009 von Melanie Alperstaedt
Nur wenige Tage nach dem Versand der Einladungen haben sich zur Konferenz des Bundesbeauftragten für die neuen Bundesländer, Wolfgang Tiefensee, die vom DDR Museum organisiert wird, bereits 117 Personen angemeldet.
Weiterlesen

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen