Wirken Sie mit an dem Filmprojekt MAUERHAFT: Renomierte Filmemeacher freuen sich über Ihre Hilfe!

Die Filmemacher Gerald Grote und Claus Oppermann haben sich etwas vorgenommen: Sie planen eine außergewöhnliche Dokumentation, die einen privaten Blick auf die Mauer wirft. Diese wird der Öffentlichkeit dann in Kinos, auf Veranstaltungen und in Kulturinstitutionen, in Verbindung mit Zeitzeugengesprächen, präsentiert.
von Melanie Alperstaedt (02.11.2010)

Die Filmemacher Gerald Grote und Claus Oppermann haben sich etwas vorgenommen: Sie planen eine außergewöhnliche Dokumentation, die einen privaten Blick auf die Mauer wirft. Diese wird der Öffentlichkeit dann in Kinos, auf Veranstaltungen und in Kulturinstitutionen, in Verbindung mit Zeitzeugengesprächen, präsentiert.

Bundesweit gesucht werden dafür private 16mm, 8mm, Single 8 und Super-8-Aufnahmen aus den Jahren 1950 bis 1990. Die Aufnahmen können von der Ost- oder Westberliner Seite bzw. entlang der Mauer in ganz Deutschland gedreht worden sein. Dabei muss die Grenze nicht im Mittelpunkt stehen oder das Hauptmotiv sein, da es den Machern auch darum geht, die Stimmung in Berlin, in der DDR und der BRD zu zeigen. Die Aufnahmen sollen den Alltag der Menschen sichtbar machen. Gerade darin sehen Herr Grote und Herr Oppermann die Stärke von Amateuraufnahmen.

Die Filmemacher wissen, wie sehr man an selbstgedrehten Filmen hängt. Daher werden ihre Filme auch persönlich abgeholt, bei einer Berliner Firma hochauflösend digital kopiert und nach Abschluss dieser Arbeiten wieder persönlich bei Ihnen abgegeben. Sie merken: Es wird viel Wert darauf gelegt, dass nichts auf dem Versandweg verloren geht oder zu Schaden kommen kann

Folgend noch einige Informationen zu den Filmemachern, damit Sie wissen, wem Sie "ihre Schätze" überlassen würden:

Gerald Grote (rechts auf dem Foto) ist eigentlich Grafik-Designer mit Diplom, doch er macht als Text-Artist sehr viel lieber Bewegungsstudien mit Salto Wortale. Er arbeitete für eine Vielzahl von Zeitungen und schrieb Bücher. Zwischendurch moderierte er auch eine Talk-Show und wurde Chefredakteur eines Regional-Magazins. Seit einigen Jahren arbeitet er als freier Autor, Filmemacher und ist zudem Leiter des renommierten Internationalen Naturfilmfestivals GREEN SCREEN.

Claus Oppermann (links auf dem Foto) arbeitet als Kameramann, Drehbuch-Autor und Regisseur und Cutter für Kino, TV und Werbung. Filmstudium in Dortmund (Filmstudiengang Film/Fernsehen) mit Diplomabschluss 2002 bei Prof.A.Winkelmann. Landesweit ist Claus Oppermann auch als Moderator für Filmprogramme und Referent in der Schul-, Jugend-und Erwachsenenbildung an Aus-und Fortbildungseinrichtungen tätig.

Die Kontakt-Adresse für weitere Informationen oder Anfragen:
EinfallsReich Filmproduktion/8mm-kino
Claus Oppermann & Gerald Grote
Düppelstr.71 24105 Kiel
Tel.: 0431 - 800 95 899 Mobil: 0171 - 611 15 48
info@8mm-kino.de
www.8mm-kino.de



Mehr zum Thema