Für Sie gelesen

Das DDR-Zuhause-Buch

Ja, der Titel ist meiner Meinung nach nicht gut gewählt. Auch ist viel von "wir" und "uns" die Rede: "Wie waren wir eingerichtet in den eigenen vier Wänden?" oder "Welchem Geschmack wir damals anhingen in unseren Wohnzimmern, Schlafzimmern und Kinderzimmern." Das Buch wird von der Autorin Constanze Treuber als "Erinnerungsbuch" betitelt.
von Melanie Alperstaedt (08.06.2010)

Ja, der Titel ist meiner Meinung nach nicht gut gewählt. Auch ist viel von "wir" und "uns" die Rede: "Wie waren wir eingerichtet in den eigenen vier Wänden?" oder "Welchem Geschmack wir damals anhingen in unseren Wohnzimmern, Schlafzimmern und Kinderzimmern." Das Buch wird von der Autorin Constanze Treuber als "Erinnerungsbuch" betitelt...all das gefällt mir persönlich nicht und schreckt den einen oder anderen Leser evtl. auch ab. Ostalgisches vermutet man beim "in die Hand nehmen" und ja, die Texte sind nicht wirklich anspruchsvoll.

ABER: Man findet in diesem Buch eine Ansammlung von privaten Fotos aus DDR-Wohnungen, wie man sie sonst selten sieht. Neben Musterwohnungen aus den Zeitschriften "Wohnen" und "Kultur im Heim" haben ehemalige Bürger der DDR viele private Fotos eingeschickt. Dadurch findet man in dem Buch eine Vielfalt an Einblicken in die private Wohnwelt und erfährt, wie "man" die eigene Wohnung zu Zeiten der DDR eingerichtet hat. Der Leser findet sich wieder in einem (Wohn-)Alltag, der facettenreicher war, als man als Laie denkt.

Wie so vieles, hat also auch dieses Buch zwei Seiten. Der Grund, weshalb ich es Ihnen empfehlen möchte ist folgender: Das DDR-Zuhause-Buch behauptet nicht, eine wissenschaftliche Publikation zu sein, sondern möchte einen atmosphärischen Einblick in die Wohnungen von DDR-Bürgern geben. Das gelingt! Wenn man dies vorher weiß, ist es durchaus spannend und man wird durch die eher unwissenschaftlichen Texte nicht enttäuscht.

Der Artikel bezieht sich auf das Buch "So haben wir uns eingerichtet. Das DDR-Zuhause-Buch." von Constanze Treuber, erschienen 2009 im Eulenspiegel Verlag.

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen