Social Media

Ein Blick hinter die Kulissen der Facebook - Community des DDR Museum

Mit seinen Aktivitäten in den sozialen Netzwerken ist das DDR Museum eines der aktivsten Museen in Deutschland. Auf verschiedenen Plattformen wie Twitter, Instagram oder Google+ teilen wir Beiträge, Texte und Bilder mit DDR-Bezug.
von Maria Bartholomäus (02.05.2016)

Mit seinen Aktivitäten in den sozialen Netzwerken ist das DDR Museum eines der aktivsten Museen in Deutschland. Auf verschiedenen Plattformen wie Twitter, Instagram oder Google+ teilen wir Beiträge, Texte und Bilder mit DDR-Bezug. Genau wie in unserer Ausstellung gibt es Postings zu verschiedensten Themen wie Alltag, Wirtschaft, Auslandsbeziehungen aber auch Staatssicherheit und Mauer.

So vielfältig wie unsere Themen ist auch unsere Fangemeinde. Heute wollen wir einen genaueren Blick auf unsere Fans auf Facebook werfen. Lesen Sie u.A. im folgenden Text, aus welchen Ländern und Regionen diese kommen und welche Altersgruppen vertreten sind!

 

Wöchentlich neue Like-Zahlen

Die Facebook - Seite des DDR Museum wir von insgesamt 31.468 (Stand: 2.5.2016) geliket. Hiervon sind 49% Frauen und 51% Männer; also eine gleichmäßige Aufteilung beider Geschlechter. In der vergangenen Woche (27.April bis 01. Mai 2016) war ein Zuwachs an 77 Likes zu verzeichnen, im ersten Quartal des Jahres 2016 insgesamt 702 neue „Gefällt mir“ – Angaben.

 

Herkunft und Altersstruktur

Wie bereits erwähnt, ist unsere Facebook-Gemeinde äußerst vielfältig. Dies ist besonders an den verschiedenen Herkunftsländern abzulesen. Die meisten unserer Fans stammen aus der Bundesrepublik Deutschland; regional noch einmal unterteilt aus Berlin, Brandenburg, Leipzig, Dresden und Hamburg (in dieser Reihenfolge, gemessen an der Anzahl der „Gefällt mir“ – Angaben). Die nächsthäufigere Nationalität unserer Facebook-Gemeinde ist die italienische, gefolgt von den USA, Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich und Brasilien. Mit anderen Worten – ziemlich international! Auch vom Alter her gestaltet sich die Community ziemlich heterogen. Insgesamt 16% unserer Fans sind zwischen 35 und 44 Jahre alt. 12% der Personen, denen unsere Seite gefällt, sind zwischen 45 und 54 Jahre alt, gefolgt von 11% der 25-34 – Jährigen. Der restliche Anteil verteilt sich auf die Altersgruppen 13-17 (0,5%), 18-24 (3%), 55-64 (5%) Jahre sowie 65+ (2%).

 

Viel Interaktivität

Ganz besonders spannend ist natürlich der tägliche Austausch mit unserer Community in Bezug auf die tagesaktuellen Beiträge. Die entstehenden Diskussionen und geteilten Erinnerungen sind eine sehr bereichernde Ergänzung unserer täglichen Arbeit. Mithilfe der regen Teilnahme unserer Fans können die Mitarbeiter des DDR Museum - und natürlich alle anderen Nutzer des sozialen Netzwerks auch verschiedene Perspektiven, Lebensläufe und Einschätzungen kennen lernen. Insgesamt erreichten wir in der vergangenen Woche mit unserer Facebook-Seite 43.362 Nutzer mit 1170 Seitenaufrufen.

 

Sind Sie auch schon Fan? Zu der Facebook-Seite des DDR Museum geht es hier!

 

Besuchen Sie auch gern unsere weiteren Kanäle – wir freuen uns auf spannende Interaktionen!

Das DDR Museum auf Twitter

Das DDR Museum auf Instagram

Das DDR Museum auf Flickr

Das DDR Museum auf Tumblr

Das DDR Museum auf Youtube

 

 

 

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen