Was macht eigentlich...

CORINNA HARFOUCH?

Corinna Harfouch (Geburtsname Meffert) kommt am 16. Oktober 1954 in Suhl zur Welt. Nach Abitur, einer Lehre zur Krankenschwester und einem Studium zur Textilingenieurin studiert sie ab 1978 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. von Martin Klötzke (01.12.2015)

Corinna Harfouch (Geburtsname  Meffert)  kommt am 16. Oktober 1954 in Suhl zur Welt. Nach Abitur, einer Lehre zur Krankenschwester und  einem Studium zur Textilingenieurin studiert sie ab 1978 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und heiratet den syrischen Informatiker Nabil Harfouch. Erste Theatererfolge feiert sie in Lady Macbeth an der Berliner Volksbühne und sie wird fortan auch  für Nebenrollen in Fernseh- und DEFA-Produktionen besetzt. In den 80er Jahren übernimmt sie schwierige Charakterrollen in Filmen wie „Das Haus am Fluss“ oder „Die Schauspielerin“. In „Treffen in Travers“ spielt sie unter der Regie von Michael Gwisdek, Ihrem zu der Zeit zweiten Ehemann, und erhält für ihre schauspielerische Leistung den Darsteller- und Kritikerpreis. Nach der Wende ist Corinna Harfouch sowohl in Filmen wie auch auf der Bühne zu sehen. Sie spielt in Komödien wie „Erkan & Stefan“  oder „Bibi Blocksberg“ mit und weiß in Rollen in Filmen wie  „Der große Bagarozy“, „Der Untergang“ oder „Das Parfum“ zu überzeugen. Auf der Bühne wird sie für Ihre Interpretation des Generals Harras in „Des Teufels General“ gefeiert und wird zur Schauspielerin des Jahres gewählt. Natürlich wird sie auch immer wieder gerne für unterschiedliche Tatort-Folgen besetzt und wirkt auch bei Hörbüchern und Hörspielen mit. Inzwischen lebt Corinna Harfouch mit Wolfgang Krause Zwieback zusammen und auf dem Boulevard der Stars am Potsdamer Platz in Berlin wurde ihr 2010 ein Stern verliehen.

 

Bild: © Roger Weil [CC BY-SA 3.0]

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen