Was haben wir gelacht - Das Beste von Herricht & Preil

Unser heutiger Schatz aus der Bibliothek führt uns in die bunte Welt der Komik und des Amüsement - und das sogar in schwarz-weiß. Das Komikerduo Herricht & Preil begeisterte mit ihren Possen Jung und Alt und tut dies bis heute unvermindert. Daher dürfen die beiden natürlich auch in unserer Bibliothek nicht fehlen. Bühne frei für "Was haben wir gelacht - Das Beste von Herricht & Preil"!
von Admin (14.10.2014)

Unser heutiger Schatz aus der Bibliothek führt uns in die bunte Welt der Komik und des Amüsement - und das sogar in schwarz-weiß. Das Komikerduo Herricht & Preil begeisterte mit ihren Possen Jung und Alt und tut dies bis heute unvermindert. Daher dürfen die beiden natürlich auch in unserer Bibliothek nicht fehlen. Bühne frei für "Was haben wir gelacht - Das Beste von Herricht & Preil"!

Herricht & Preil war ein populäres Komikerduo in der DDR, bestehend aus Rolf Herricht (1927 - 1981) und Hans-Joachim Preil (1923 - 1999), das sich meisterhaft auf Hintersinn und pfiffige Wortspielereien verstand. Witzelnd und kalauernd eroberten sie die Herzen des Publikums. Preil spielte dabei den oberlehrerhaften Neunmalklugen, Herricht übernahm den naiv-bauernschlauen Part. Die beiden wurden wegen dieser Spielweise öfters mit Dick und Doof verglichen. Herricht begriff nie, was Preil zu sagen versuchte, führte ihn aber dennoch immer wieder aufs Glatteis und war am Schluss oft glänzender Sieger. Die Shows und Auftritte der beiden erlangten im DDR-Fernsehen große Berühmtheit, manches wurde gar zu geflügelten Worten. So wird beispielsweise das Wort "Mückentötolin" heute von vielen ganz selbstverständlich als Synonym für Mückenbekämpfungs-Mittel gebraucht, wobei oftmals die jüngere Generation gar nicht mehr weiß, wer der oder die Schöpfer dieser lustigen Wortkreation sind. Dass es sich dabei um einen Sketch aus dem Jahre 1970 des wohl beliebtesten Komikerpaares der DDR handelte, ist vielen Jüngeren gar nicht geläufig.

Herricht & Preil, die sich erstmals 1951 in Bernburg getroffen haben, führten ihren ersten gemeinsamen Sketch "Die Schachpartie" im Jahre 1953 auf. Fast drei Jahrzehnte lang, bis zu Herrichts Tod 1981, währte die Zusammenarbeit der beiden, die zum beliebtesten Komikerduo des Landes anvencierten. Zu den bekanntesten Sketchen des Duos zählen "Der Klavierkauf", "Der Gartenfreund", "Die Briefmarke" und "Die Reisebekanntschaft". Diese und noch viele andere finden Sie in "Was haben wir gelacht" so aufgeschrieben, dass sie auch gut und gerne zum Nachspielen einladen. Aber das Buch sammelt nicht nur die besten ihrer Sketche, sondern stellt denen auch noch kleine Anekdoten voran. Preil selbst, der die Sketche schrieb, beschreibt hier zu jedem Stück, wie es dazu kam, was ihn dazu inspirierte oder in welcher Situation die jeweilige Idee entstand. Damit wird ein Stück vom Alltag der beiden Künstler eingefangen und auch stets ein bisschen von den Menschen Preil und Herricht preisgegeben. Sie finden im Buch folgende Sketche mit ihren Geschichten:

  • Das Schachspiel
  • Der Klavierkauf
  • Hoppegarten
  • Mückentötolin
  • Du und dein Garten
  • Die Hypnose
  • Die Fahrschule
  • Hände hoch – sonst knallt’s!
  • Die Briefmarke
  • Der Tippschein
  • Der Tierfreund
  • Der Strafraum
  • Reisebekanntschaft
  • Der Schauspieler
  • Des Rätsels Lösung
  • Der Weihnachtsmann
  • Die Tigerjagd
  • Foto-Sketch
  • Der Flugschüler
  • Die Renovierung.

Das Buch "Was haben wir gelacht – Das Beste von Herricht & Preil" von Hans-Joachim Preil, mit einem Vorwort von dem glühenden Fan Bürger Lars Dietrich und einigen Zeichnungen von Katja Engelmann, ist 2008 im Berliner Eulenspiegel Verlag erschienen. Es hat die ISBN 978-3-359-02214-5 und ist für nur 7,90 € erhältlich.


 

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen