Gedenken

Vor 48 Jahren begann der Bau der Mauer

48 Jahre ist es heute her, dass der Bau der Mauer begann. Wie in meinem Blogeintrag von gestern erläutert, ließen nach neuesten Forschungsergebnissen 136 Menschen durch sie ihr Leben. Eine erschreckende, traurige und schwer erträgliche Bilanz. von Melanie Alperstaedt (13.08.2009)

48 Jahre ist es heute her, dass der Bau der Mauer begann. Wie in meinem Blogeintrag von gestern erläutert, ließen nach neuesten Forschungsergebnissen 136 Menschen durch sie ihr Leben. Eine erschreckende, traurige und schwer erträgliche Bilanz. Die Bezeichnung eines einzelnen Tages als "Bau der Mauer" ist jedoch nicht zutreffend, da an diesem Tag "nur" die Sektorengrenzen abgeriegelt wurden. Dieses Symbol der Unfreiheit und der Deutschen Teilung hat insgesamt 28 Jahre lang die Menschen getrennt, eingeschüchtert und zu vielen das Leben gekostet. Doch man sollte nicht vergessen, dass nicht allein die Mauer als Symbol, sondern die Menschen, die diese beschlossen, umgesetzt und geschützt haben, die wahren Täter sind.

Verschiedene Gedenkveranstaltungen erinnern heute an dieses geschichtliche Ereignis und auch das DDR Museum veranstaltet eine Lesung mit Rainer Schottländer, welcher die Repressalien der DDR am eigenen Leib erfahren hat. Zwar freue ich mich schon auf diese interessante Veranstaltung, doch ist der heutige Tag eher einer, der Traurigkeit in mir weckt.


Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen