Unser DDR-Rezept-Tipp diesen Monat

Gefüllter Havelzander

Jetzt im Herbst gibt es zahlreiche Pilzsorten, die sich in den heimischen Wäldern finden lassen. Natürlich sollten Sie nur Pilze sammeln und essen, wenn Sie sich wirklich gut mit den einzelnen Sorten auskennen. Ansonsten gibt es auch an etlichen Straßenständen und in den „Kaufhallen“ frische Pilze der Saison.
von Janine Henschel (15.09.2014)

Jetzt im Herbst gibt es zahlreiche Pilzsorten, die sich in den heimischen Wäldern finden lassen. Natürlich sollten Sie nur Pilze sammeln und essen, wenn Sie sich wirklich gut mit den einzelnen Sorten auskennen. Ansonsten gibt es auch an etlichen Straßenständen und in den „Kaufhallen“ frische Pilze der Saison.

 

Momentan dürften Sie zum Beispiel folgende Pilzsorten:

Steinpilz, Pfifferling, Parasol, Bovist, Champignon, Marone, Herbsttrompete, Birkenpilz, Schopftintling, Schwefelkopf, Hallimasch und Stockschwämmchen.

 

Zutaten:

  • 1 kg Zander
    (Möglichst frisch. Ansonsten können sie auch tiefgefrorenes Filet verwenden, so sparen Sie sich das Ausnehmen, Enthäuten und Filetieren)
  • 500g Pilze
  • 50 g Butter
  • 50 g Weißbrot
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zitrone
  • 1 Ei
  • Kapern (nach Belieben)
  • Petersilie
  • Pfeffer, Salz
  • Brat- oder Alufolie

 

Zubereitung:

  • Den Zander filetieren und enthäuten
  • Die Verschnittreste nun durch einen Fleischwolf drehen (auch ein Pürierstab ist möglich)
  • Ei, eingeweichtes Weißbrot, Kapern, Pfeffer und Salz mit dem „Fischpüree“ vermengen, so dass eine breiige Masse für die Füllung entsteht
  • Das Fischfilet salzen und mit Zitrone bestreichen
  • Die Füllung auf das Filet geben, zusammenrollen und auf die gefettete Bratfolie legen
  • Die Pilze und Zwiebeln klein schneiden, Petersilie hacken
  • Butterflocken, Pilze, Zwiebelwürfel und die Petersilie über die Röllchen verteilen
  • Anschließend die Bratfolie fest verschließen
  • Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten garen


Als Beilage empfehlen wir Reis, aber auch Kartoffelpüree eignet sich prima.

Für die Zubereitung sollten Sie insgesamt knapp 60 Minuten einplanen.

Wie immer haben Sie bei diesem köstlichen Fischrezept die Möglichkeit, es von den Köchen der Domklause zubereiten zu lassen. Der gefüllte Havelzander wird mit Reis serviert und ist morgen für 9,80€ auf der Karte im DDR-Restaurant zu finden.

Mehr zum Thema