Reisen

Lübbenau/Spreewald

Der Spreewald ist ein Biosphärenreservat, in dem Sie Natur erleben können! Jährlich besuchen ca. eine Million Urlauber den Spreewald. von Esra Kurtoglu (07.10.2016)

Der Spreewald liegt im Südosten Brandenburgs und bietet eine Auen- und Moorlandschaft, die für den Naturschutz eine überregionale Bedeutung hat. Außerdem ist der Spreewald ein Biosphärenreservat unter der Schirmherrschaft der UNESCO, um die Naturlandschaft zu schützen. Er gehörte zweifellos zu den beliebtesten Reisezielen in der DDR und hatte jährlich ca. eine Million Urlauber.

 

Lübbenau im Spreewald

 

Schloss Lübbenau

Das Schloss in Lübbenau ist ein klassizistisches Bauwerk, das sein heutiges Aussehen in den Jahren 1817 bis 1839 erhielt und heute (seit 1992) als 4-Sterne-Hotel genutzt wird. Auf dem Grundstück des Schlosses befand sich früher eine mittelalterliche Wasserburg; etwa um 1600 erfolgte dann ein Umbau zum Schloss im Stil der Renaissance. Seit 1621 waren die Grafen zu Lynar die Besitzer von Lübbenau und damit auch des Schlosses Lübbenau.

Bauwerke

Den Mittelpunkt des Marktes bildet die St. Nikolai Kirche, die im Stil des Dresdner Barocks im 18. Jahrhundert errichtet wurde. Des Weiteren finden Sie am Marktplatz einfache zweigeschossige Bürgerhäuser, die aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammen. Ein Rathaus-Bau hat Lübbenau nicht – dieses befindet sich seit 1910 in einem ehemaligen Kaufmannshaus in der Mittelstraße am Marktplatz gelegen. Die kursächsische Postmeilensäule Lübbenau wurde im Auftrag des Kurfürsten Friedrich August I. von Sachsen in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtet und ist am Lübbenauer Markt zu finden.

Museen

In der Lübbenauer Altstadt findet man das Spreewald-Museum, das seine Besucher auf eine Zeitreise in eine Spreewaldstadt vor 150 Jahren schickt. Ein besonderes Highlight ist die Spreewaldbahn, eine originale Dampflok, die man zu besichtigen ist. So kann man zum Beispiel im Personenwagen aus dem Jahr 1897 Platz nehmen.

Im Ortsteil Lehde befindet sich das Freilandmuseum, das seinen Besuchern das Leben der Spreewälder im 19. Jahrhundert näher bringt. Die Besucher werden hier von den Mitarbeitern in traditioneller Kleidung begrüßt und man erhält Einblicke in original eingerichtete Bauernhäuser. Besonders für Kinder ist das Museum ein Erlebnis, da sie im Kuhstall Kühe melken können, Springseil springen oder auf Stelzen laufen können.

Freizeitangebote, die einen Besuch wert sind

Das ehemalige Bahnbetriebswerk in Lübbenau beherbergt das Kulturzentrum GLEIS 3, das Angebote in den Bereichen Theater, Musik und Kultur bietet. Hier finden sich viele Einheimische aber auch viele Urlauber ein, die zum Beispiel ihren Abend kreativ gestalten und kulturell bereichern möchten.

Seit 2008 gibt es das Spreewelten Bad, das Schwimmen mit Pinguinen anbietet und somit ein absolutes Highlight für Familien ist. Für die Erwachsenen gibt es eine große Saunawelt, in der es zu entspannen gilt.

Vom Lübbenauer Hafen aus, im Volksmund liebevoll „Gurkenmeile“ genannt, können Sie eine  traditionelle Kahnfahrt durch die idyllische Natur des Spreewaldes machen. Wer sich lieber selbst aktiv betätigen möchte kann auch eine Kanutour machen. Fahrradtouren oder Wandertouren bieten sich natürlich auch an.

Lübbenau ist nur ein Teil des Spreewaldes – es lohnt sich ebenso Lübben, Straupitz oder eine der anderen schönen Siedlungen zu besuchen.

Auf der Webseite des Tourismusverbandes Spreewald erhalten Sie zahlreiche Informationen zu Ihrem Urlaub oder Ausflug in den Spreewald.

 

Literaturquellen

  • Autorenkollektiv: "Wanderatlas. Der Spreewald". 4. Auflage 1989. Berlin/Leipzig: VEB Tourist Verlag 1978.
  • Verlinkungen im Text

Bildquellen

  • Klaus König: "Wanderatlas. Der Spreewald". 4. Auflage 1989. Berlin/Leipzig: VEB Tourist Verlag 1978. S. 43 und 2. Umschlagseite.

 

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen