SIE BEI UNS

Das Bilderbandbuch „Sie bei uns - Ein Bildbericht aus dem Leben der Frauen in der Deutschen Demokratischen Republik" ist 1974 im Verlag für die Frau erschienen und den Frauen gewidmet. Im Vorwort des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, steht, „der Bildband ist den Frauen und Mädchen unseres Landes, unseren Weggefährten und Lebenskameraden, anläßlich des 25. Jahrestags der Gründung der DDR gewidmet".
von Admin (08.03.2013)

Das Bilderbandbuch „Sie bei uns - Ein Bildbericht aus dem Leben der Frauen in der Deutschen Demokratischen Republik" ist 1974 im Verlag für die Frau erschienen und den Frauen gewidmet. Im Vorwort des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, steht, „der Bildband ist den Frauen und Mädchen unseres Landes, unseren Weggefährten und Lebenskameraden, anläßlich des 25. Jahrestags der Gründung der DDR gewidmet".

Der Bildband soll die „Freuden und Sorgen" der Frauen und ihr Alltags- und Arbeitsleben darstellen. Ebenso im Fokus des Buches ist das Leben und Eigebundensein der Frauen in den Sozialismus, so heißt es dazu: „Ihr Denken und Handeln ist verwurzelt in dem humanistischen Gedanken des Internationalismus und der Solidarität mit ihren antiimperialistischen Kampf stehenden Klassengenossinnen auf allen Kontinenten."

Sindermann zitiert Erich Honecker, der der Auffassung sei, dass es einer der größten Errungenschaften des Sozialismus sei, die Gleichberechtigung der Frau „gesetzlich als auch im Leben weitgehend verwirklicht zu haben". Diese Auffassung der Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau, sollte heute natürlich kritisch diskutiert werden. Dennoch illustriert der Bildband das Leben der Frauen in der Berufswelt als Arbeiterinnen, Erzieherinnen und Ärztinnen u.a., in der Familie als Mütter und Großmütter und das Freizeitleben.


Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen