Schnell und praktisch: Soljanka

Die Nachfrage nach Rezepten aus der DDR wird immer größer. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, dass das Vorstellen einer Anleitung zum Zubereiten 1 Mal im Monat einfach zu wenig ist. Originale DDR-Rezepte wird es daher nun jeden Freitag bei uns im Blog geben!
von Janine Henschel (27.02.2015)

Die Nachfrage nach Rezepten aus der DDR wird immer größer. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, dass das Vorstellen einer Anleitung zum Zubereiten 1 Mal im Monat einfach zu wenig ist. Originale DDR-Rezepte wird es daher nun jeden Freitag bei uns im Blog geben!

Wir beginnen unsere neue Serie nun mit dem wohl bekanntesten und beliebtesten Gericht: die Soljanka. Diese Suppe ist nicht nur lecker, sondern auch sehr praktisch. Denn aufgrund der verschieden Zutaten kann man sehr gut die „Reste“ in der Küche verwerten.

 

Zutaten:

400g Fleisch und Wurst (z.B. Kasseler, herzhafte Rohwurst, Fleischwurst, Speck etc.)

1,5 Liter Fleischbrühe

2 Zwiebeln

3 Saure Gurken

2 Paprika

100g Tomatenmark

1EL Paprikapulver

1-2 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

  • Zuerst die Zwiebeln klein hacken
  • Fleisch und Wurst in kleine Scheiben bzw. Würfel schneiden
  • die saure Gurke und Paprika ebenfalls in Stückchen schneiden
  • Zwiebeln (und falls Speck verwendet wird) in einem Topf andünsten
  • Tomatenmark, Paprikapulver, Gurken, das restliche Fleisch bzw. die Wurst und den ausgedrückten Knoblauch dazugeben und alles zusammen weiterdünsten
  • nun die Fleischbrühe in den Topf gießen und alles köcheln lassen bis das Fleisch weich geworden ist
  • anschließend die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken


Tipp: Nach Belieben können Sie Kapern und saure Sahne dazugeben!

Für die Zubereitung der russischen Suppen sollten Sie knapp 45 Minuten einplanen.

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen