Besonderes

Pokémon Go im DDR Museum

Seit einigen Wochen gibt es im DDR Museum eine weitere Attraktion: Das PokemonGo -Fieber ist auch in unserer Ausstellung zu spüren! Sowohl Besucher als auch Mitarbeiter haben Spaß an der Jagd nach den bunten Tierchen, die sich in der Ausstellung, den Büroräumen und der Spreepromenade vor dem DDR Museum verstecken.
von Maria Bartholomäus (25.07.2016)

Seit einigen Wochen gibt es im DDR Museum eine weitere Attraktion: Das PokemonGo -Fieber ist auch in unserer Ausstellung zu spüren! Sowohl Besucher als auch Mitarbeiter haben Spaß an der Jagd nach den bunten Tierchen, die sich in der Ausstellung, den Büroräumen und der Spreepromenade vor dem DDR Museum verstecken.

 

Das Smartphone ist auch bei den Besuchern des DDR Museum ein ständiger Begleiter. Fotos vom Trabifahren, auf der Couch im Wohnzimmer oder am Parteitisch sind beliebte Motive und werden häufig auf sämtlichen Social Media Kanälen geteilt. Seit Kurzem gesellen sich Flegmon, Pikachu und Co. auf dem Smartphone-Bildschirm dazu. Vor dem Museumseingang wurde heute morgen ein Goldini gesichtet. Auch das Büro ist vor den Pokemon nicht sicher: Ein Flegmon hat sich auf den Schreibtisch unserer Betriebsleiterin verirrt und ein Tentacha schwirrt fröhlich in einem unserer Büroräume herum. Natürlich wurden alle gesichteten Pokemon sofort eingefangen!

 

Übrigens ist das DDR Museum auch ein Pokéstop. Gerade unsere vielen jungen Besucher werfen regelmäßig Lockmodule aus, daher findet man hier besonders häufig auch seltene Pokémon.

 

Habt auch ihr schon Pokémon im DDR Museum oder in der unmittelbaren Umgebung gefangen? Teilt gerne eure Screenshots mit uns auf Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram, Snapchat (Nutzername: ddrmuseum) oder Google+!

 

 

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen