Presse

Peter Woelck ist gestorben

Heute bin ich auf einen schön geschriebenen und bewegenden Nachruf in der taz gestoßen. Er ist von Esther Slevogt und handelt von dem Fotografen Peter Woelck aus Berlin. Dieser lebte und fotografierte jahrelang in der DDR. Ich möchte diesen Artikel gern mit Ihnen teilen...
von Melanie Alperstaedt (17.03.2010)

Heute bin ich auf einen schön geschriebenen und bewegenden Nachruf in der taz gestoßen. Er ist von Esther Slevogt und handelt von dem Fotografen Peter Woelck aus Berlin. Dieser lebte und fotografierte jahrelang in der DDR. Ich möchte diesen Artikel gern mit Ihnen teilen...

Hier finden Sie zusätzlich eine Internetseite über Peter Woelck mit seinen Fotos.

P.S. Ich möchte nur kurz darauf hinweisen, dass ich nicht nur die taz lese, sondern täglich durch 10 verschiedene Tageszeitungen blättere. Hier und da werde ich Sie zukünftig an einigen Artikeln teilhaben lassen, ohne jedoch die eine oder die andere Zeitung zu bevorzugen.

Mehr zum Thema

Tickets ohne Warteschlange ab € 5,50   Jetzt kaufen