Neuer Monat, neues DDR-Rezept

Gefüllte Paprikaschoten

Wie jeden Monat finden Sie hier ein Rezept eines typischen DDR-Gerichts mit ungarischem Ursprung zum Nachkochen.
von Janine Henschel (03.09.2013)

Wie jeden Monat finden Sie hier ein Rezept eines typischen DDR-Gerichts mit ungarischem Ursprung zum Nachkochen.

Zutaten:
8 Paprikaschoten (Farbe nach Belieben wählen)
400g Hackfleisch (Schwein oder halb & halb)
50g Butter, Margarine oder Öl
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 Ei
100g gekochter Reis
Pfeffer und Salz

Sauce:
400g Tomaten
50g Butter oder Margarine
1 EL Mehl
Pfeffer und Salz

  • Paprikaschoten waschen, Stiele und Kerne sorgfältig entfernen. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten kochen und passieren und nach Belieben Salz und Pfeffer dazugeben.
  • Zwiebeln mit Öl oder Butter in einer Pfanne anbraten, Hackfleisch dazugeben und ebenfalls kurz anbraten, alles mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Ganze mit Ei und Reis verrühren. Die Paprikaschoten nun mit der gesamten Masse verrühren.
  • Butter in einer Pfanne zerlassen und das Mehl dazugeben, so dass eine Schwitze entstehet. Im Anschluss kommen die passierten Tomaten ebenfalls in die Pfanne
  • Paprikaschoten in eine feuerfeste Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 20 - 25 Minuten garen. Fertig!

Als Beilage empfehlen wir Reis oder Kartoffeln.
Für die Zubereitung benötigen Sie ca. 50 Minuten - der Aufwand lohnt sich!


 

Mehr zum Thema