Sammlung

Annahme von Spenden im DDR Museum

Seit über zehn Jahren spenden Menschen, die in der DDR gelebt haben, dem DDR Museum Gegenstände aus ihrem damaligen Leben. Sie tun dies in dem Wissen, dass die Objekte beim DDR Museum in bester Obhut sind.
von Maria Bartholomäus (23.05.2016)

Seit über zehn Jahren spenden Menschen, die in der DDR gelebt haben, dem DDR Museum Gegenstände aus Ihrem damaligen Leben. Sie tun dies in dem Wissen, dass die Objekte beim DDR Museum in bester Obhut sind. Aus meiner Erfahrung als Volontärin weiß ich um den oftmals hohen emotionalen Wert dieser Objekte. Meine Kollegen aus der Sammlungsabteilung und ich stellen jeden Tag sicher, dass sämtliche gespendeten Objekte ordnungsgemäß dokumentiert und magaziniert werden, sodass eine umfassende und vor allem langfristige Sicherung der Dinge gewährleistet wird. Spender und Spenderinnen haben in all den Jahren mitgeholfen, das DDR Museum aufzubauen. Das Haus ist ihnen zu großem Dank verpflichtet!

Durch die vielen Jahre, die das DDR Museum bereits sammelt, ist die Sammlung sehr umfangreich. Geschätzt hat das DDR Museum über 200.000 Objekte, die vielfältige Themen wie Jugend, Arbeit, Wohnen und vieles andere Aspekte des Lebens in der DDR dokumentieren. Diese Fülle an Objekten ist aufgrund ihrer Komplexität eine wertvolle Basis für die tägliche Arbeit sämtlicher Abteilungen des Museums. Eine Auseinandersetzung mit den zahlreichen Objekten ist jedoch nur möglich, wenn diese strukturiert und vollständig dokumentiert in einer Datenbank aufgezeichnet werden. Vor der Annahme einer Spende muss daher zwingend der Bestand an bereits vorhandenen Objekten in der Datenbank mit potenziellen Spenden abgeglichen werden.

Aus diesem Grund ist es daher ab sofort nicht mehr möglich, als Spender Objekte unangekündigt am Empfang des DDR Museum abzugeben. Natürlich werden weiterhin Spenden angenommen, jedoch ausschließlich nach vorheriger Absprache mit unserem Sammlungsleiter Jörn Kleinhardt. Wenn Sie also dem DDR Museum gerne ein Objekt überlassen möchten, wenden Sie sich gerne telefonisch an Herrn Jörn Kleinhardt (joern.kleinhardt@ddr-museum.de) und mich, Maria Bartholomäus (maria.bartholomaeus@ddr-museum.de). Im Falle einer Spendenzusage erhalten Sie dann ein Codewort, mit dem Sie Ihr Objekt direkt im Museum abgeben können, sofern Sie es nicht per Post schicken.

Eine Auflistung von Dingen, die wir für unsere Sammlung noch suchen, finden Sie hier.

 

Wir bedanken uns für das Verständnis unserer vielen Spenderinnen und Spender und freuen uns auf Ihre Schätze!    

Mehr zum Thema

Online-Tickets ohne Warteschlange

Ticket kaufen