Marcels Lieblingsgericht aus der Domklause

Einmal im Monat werden wir nun das DDR-Lieblingsgericht einer unserer Mitarbeiter vorstellen. Heute haben wir unseren Praktikanten Marcel Bürger befragt. Er ist für insgesamt 8 Wochen bei uns und ist im Bereich Sammlung tätig. Relativ schnell hat er im DDR-Restaurant Domklause seinen Favoriten ausgemacht: Goldbroiler.
von Janine Henschel (12.08.2013)

Einmal im Monat werden wir nun das DDR-Lieblingsgericht einer unserer Mitarbeiter vorstellen. Heute haben wir unseren Praktikanten Marcel Bürger befragt. Er ist für insgesamt 8 Wochen bei uns und ist im Bereich Sammlung tätig. Relativ schnell hat er im DDR-Restaurant Domklause seinen Favoriten ausgemacht: Goldbroiler.

Marcel, was macht für dich einen guter Broiler aus und was gefällt dir an diesem Gericht in der Domklause am besten?
Ich bin von der Knusprigkeit der Haut begeistert. Das Fleisch ist außerdem sehr zart und saftig und die Portion üppig - so ist der Goldbroiler perfekt!

Welche Beilage bevorzugst du?
Ich mag dazu Pommes, wie es Sie auch in der Domklause gibt, die sind super knusprig. Das dazugehörige Leipziger Allerlei spielt für mich eher eine untergeordnete Rolle.

Mochtest du Goldbroiler schon immer?
Ja, ich habe ihn schon während meiner Kindheit geliebt.

Das heißt, du bist in den neuen Bundesländern aufgewachsen? Den Broiler gab es bei euch häufiger?
Genau, ich komme aus Thürigen. Meine Mutter hat früher öfter Broiler gemacht oder man konnte sich einfach einen bei uns um die Ecke am Grillstand kaufen.

Einen ½ Goldbroiler mit Leipziger Allerlei und Pommes Frites können Sie bei uns in der Domklause für nur 10.90 € probieren.


Mehr zum Thema